Erste Halbzeit Hui, zweite Pfui!

1. Mannschaft 4:0 SG Franzenheim

Am 8. Spieltag der Kreisklasse A kam es nun zu diesem unangenehmen Spiel. Wir sind Tabellenführer und zu Gast der Tabellenletzte aus Pellingen. Mit dieser Konstelation hat zu Beginn der Saison niemand gerechnet und im Vorfeld wurde gar von Wunder oder Sensation gesprochen, sollten die Gäste doch wirklich hier was mitholen. Eine schwere Situation, da im Laufe der Saison die tabellarische Entfernung zwischen den Gästen aus Franzenheim und uns vermutlich wieder relativiert wird. Dennoch wollten wir natürlich wieder 3 Punkte einfahren und konnten personell aus de Vollen schöpfen.

In leicht veränderter taktischer Vorgabe gingen wir konzentriert das Spiel an und wollten keinen Zweifel an der aufgesetzen Favoritenrolle aufkommen lassen.

Es dauerte auch nicht lange bis wir in Führung gingen, zur Abwechslung mal nach einem Einwurf, ganz klassisch jedoch war Tobsi der Torschütze. Der Einwurf wurde von Becker verlängert und fiel unserem Goalgetter quasi vor die Füße, der aus kurzer Distanz keine Proleme hatte die Kugel zu versenken.

Es ging konzentriert weiter, Pelingen hatte zwar vermehrt Spielanteile, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Also ergriffen wir die Initiative und schickten Börni auf der Reise, der im 16er zu Boden ging. Der Schiri entscheidet auf Elfmeter....Als Anhänger des TuS eine sehr glückliche Entscheidung, den muss man nicht geben.

Unserm Captain war das natürlich egal, er schnappte sich den Ball und versenkte den Elfer eiskalt ( vielleicht auch eher lauwarm) zum 2:0. 

Die Anfangsphase machte es uns natürlich einfacher unsern Stiefel herunter zu spielen und die Angriffe mit mehr Ruhe auszuspielen. In Kontern jedoch blieben wir  gefährlich und nach Ballerorberung tankte Haiko sich durch, bringt Tobsi in Szene, der mit einer schnellen Körperdrehung freistehend vorm Tor alles richtig macht und zum 3:0 trifft.

Zum Ende der ersten Hälfte wurde dann Ball und Gegner laufen gelassen.

Nach der Pause begannen wir furios und hatten binnen weniger Minuten zahlreiche Chancen zum Treffer. Waren hier aber zu ungenau.

In der Folgezeit hatten wir kein Interesse mehr am ruhigen Spielaufbau oder Spielkontrolle, es ging auf und ab mit vielen Ballverlusten und Fehlern auf beiden Seiten. Wir gingen unnötig hohes Tempo und liesen den Gegner auch muntern mitspielen. Völlig unverständlich hier wieder Feuer in die Partie zu bringen. Es dauerte auch lange bis Tobsi mit dem 4:0 den Deckel entgültig zumachte. Nach Zuckerpass von Mätthy schob Tobsi mit links ins lange Eck.

Das war auch gleichzeitig der Endstand einer am Ende eindeutigen Partie. 

Da sämtliche Verfolger ebenfalls gepunktet haben war das ein sehr wichtiger Sieg und ein nächster Schritt in die richtige Richtung. Nächste Woche geht es dann gegen die wiedererstärkten Ehranger. Nach verpatzem Saisonstart scheint sich die neusortierter SG gefunden zu haben und wird eine schwierige Hürde auf dem Weg zu den nächsten 3 Punkten.

Gespielt wird um 14:30 auf dem Rasenplatz in Pfalzel,

wir freuen uns auf das Spiel und eure Unterstützung!!

Bis dahin,

immer weider, immer weider!!