Nennt eure Kinder Marian!

(ct) Kann man nicht einfach mal an einem 30 Grad warmen Sonntag ein gemütliches Fußballspiel schauen? Muss man sich immer an den Rand eines Herzinfarktes bringen? Diese Fragen dürfte man unserer ersten Mannschaft ohne Zweifel nach dem 3:2-Sieg in Könen stellen. Sei’s drum, was zählt ist das Ergebnis – und das bringt uns ein großes Stück näher an den Titel in der A-Klasse.

Wenn aus Männern Helden werden

(ct) Wahnsinn. Nicht mehr und nicht weniger war das, was am Sonntag auf dem Sportplatz in Schillingen passierte. In einem der unfassbarsten Spiele, die man in der Kreisliga erleben kann blieb unser TuS am Ende verdient mit 4:3 Sieger. Damit bauen wir unseren Vorsprung auf vier Punkte aus – bei drei verbleibenden Spielen.

Zum Anfang ein unschönes Ende

Im Vorfeld des ersten Saisonspiels konnten wir einige leftovers aus der Jahresversammlung klären, auch von der befürchteten Personalnot konnte erst einmal keine Rede sein. Bis auf den Mann mit den Handschuhen, doch Olli Kaiser warf seine langjährige Torwarterfahrung (1x beim Hallenturnier…) in die Waagschale und sich selbst kurzerhand zwischen die Pfosten. Da werden sich unsere ehemaligen Stammtorhüter jetzt erstmal wieder ran kämpfen müssen...Die Gäste aus Sirzenich hatten uns schon einmal zum Saisonstart mit 6:1 vernascht, daher war Obacht geboten.