Selbstbewusstsein Kriegen!!

Ehrang/Pfalzel 3:2 1. Mannschaft

Nach intensiver Vorbereitung war es nun wieder soweit, die Spielzeit 13/14 begann und das gleich mit einem harten Gegner. Bei gutem Fußballwetter mussten wir gegen die verstärkten Gastgeber Ehrang/ Pfalzeln antreten. Und die Heimmannschaft zeigte auch wieso die Ehranger dieses Jahr oben ein Wörtchen mitreden wollen. Unser schlecht sortiertes Mittelfeld kam nur schwer in die Zweikämpfe und so konnten die Trierer ihr ansehnliches Passspiel aufziehen. Offensiv beschränkten wir uns eher auf Konter, die aber auch oft Gefahr ausstrahlten. Nachdem Tobsi am Sechzehner den Ball erkämpfte, rannte er einfach mal drauf los Und als er dann am ersten Gegenspieler vorbei war, rannte er einfach weiter, überlief auch den nächsten und lief mit viel Dampf in Richtung Tor. Verfolgt von halb Pfalzel blieb er vorm Tor eiskalt und schob dann zum 1:0 ein. Eigentlich beruhigend für die Nerven, aber wir zeigten wenig Mut den Ball zu bekommen und haben uns oftmals versteckt. Dadurch war die Spieleröffnung sehr schwierig und wir fanden oft nur lange Bälle um uns von den pressenden Ehrangern zu befreien. Dabei wurde Max im Zentrum zu oft allein gelassen. Nach einer halben Stunde und wenig Entlastung kam dann das folgerichtigen 1:1 durch Spielertrainer Frank Thömmes. Dabei blieb es bis zur Halbzeit.

Nach der Pause kamen wir mit viel Schwung aus der Kabine und erspielt uns über die Flügel zahlreiche Tormöglichkeiten. Der Torabschluss jedoch war oftmals nur mangelhaft. Und so konnten Die Gastgeber im Gegenzug in Führung gehen. Nach langem betteln wurde der Ball am 16. ins kurze Eck geknallt. Nur kurze Zeit später waren wir noch im Tiefschlaf Und kassierten folgerichtig das drei zu eins. Nach den Schrecksekunden fanden wir nur sehr schwer wieder ins Spiel zurück, Doch konnten mit ein paar Umstellungen wieder gefährlich in Szene treten. Vor allem Matthias strahlte nun vorne drin viel mehr Torgefahr aus, doch leider wollte die Kugel nicht ins Tor. Erst in der 88. Minute stoppte der Ehranger Tormann Beppo mit einer Notbremse. Die Strafe Gelb…

Der darauffolgende Elfmeter wurde jedoch von Matthias eiskalt verwandelt. Auch wenn wir in der Nachspielzeit nonstop am Drücker waren, schafften wir es nicht den Ausgleich zu erzielen.

Nach durchwachsenen 90 Minuten blieben am Ende die Punkte in Ehrang. Trotz der mittelmäßigen Leistung konnten wir einige Torchance erspielen und das stimmt mich zuversichtlich für die kommenden Wochen.

Am Sonntag geht es gegen unseren Angstgegner aus Tawern. Um 14:30 Uhr ist dann das erste Heimspiel der neuen Saison. Wir sind heiß, wir hoffen ihr seid es auch damit es mit dem ersten Dreier der neuen Saison endlich klappt.

Bis dahin,

immer weider, immer weider!!