Kalte Temperaturen - Heißes Spiel

1. Mannschaft 5:2 SV Konz

(tg) Bereits am Donnerstagabend trafen wir in der vorgezogenen Partie auf heimischer roter Erde auf die Gäste aus Konz. Die Konzer Reserve war denkbar gut in die neue Runde gestartet und konnte vor der Partie mit 16 Punkten schon doppelt soviel Ernte einfahren wie wir mit 8 Punkten.

Zu Beginn der Partie waren wir leicht Feldüberlegen, konnten aber nicht wirklich Kapital daraus schlagen. Die Gäste aus Konz waren in den ersten 20 min lediglich durch 2 Freistöße oder Fernschüsse gefährlich, aber die Abwehr um Jubilar Marian Hanschmann (auf den Tag 30 geworden) hielt den 16er sauber. Schiri Marco Ludwig aus Pellingen verschaffte sich direkt Respekt, indem er jede Aktion ahndete und sich nicht durch Zwischenrufe oder Gestikulieren nervös machen ließ. Allerdings muss man ankreiden, dass er ziemlich früh Tickets verteilte (Scheriff, Bora).

Nach 15 Minuten konnten wir die 1-0 Führung markieren: Bräutigam Chrissi Bohr steckte einen Ball wunderbar auf Totti Schuh durch, der das Leder mit einem wunderbaren Heber über den herauseilenden Torwart Reinig aus Konz versenkte. Die Folgezeit war von beiderseitigem Mittelfeldgeplänkel geprägt, und kein Team war in der Lage sich entscheidend in Szene zu setzen.

In der 35. Minute der nächste Aufreger: Scheriff wurde super frei gespielt, aber verzog leider Gottes freistehend vor dem gegnerischen Gehäuse. 2 Minuten später aber endlich dann der Ausbau der Führung: Alex Kläser erkämpfte sich in der eigenen Hälfte den Ball, passte zu Marc lang, der alleine vor dem Tor überlegen auf Alex quer legte, der den Ball gemütlich über die Linie drücken konnte.

Die beruhigende Führung hatte nicht lange Bestand: Schon 2 Minuten später konnte Florian Hock aus Konz nach einem Absprachefehler auf der linken Abwehrseite (Haiko: “Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher!“) zum 2-1 verkürzen. So wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kamen die Konzer wieder schneller ins Spiel und erarbeiteten sich in den ersten 10 Minuten eine optische Überlegenheit. Die wurde auch dadurch begünstigt, dass wir im Mittelfeld nicht ganz auf der Höhe waren. Wir haben uns aber gefangen und konnten in der 55. Minute die Führung ausbauen: Bora brachte den Ball per herrlichem “Slopy“ (Tigge´s Spezialität) auf Totti, der überlegt zu Scheriff quer legt, der sich - trotz Bedrängnis – nicht lumpen ließ, und die Kugel souverän versenkte.

Jetzt blieben wir am Ball und wollten die Führung ausbauen – was auch prompt in der 63. Minute gelang: Ein Freistoß von Totti wurde länger und länger, Alex brachte den Ball zurück un die Mitte und Maikel schmiss seinen geschmeidigen Körper in Freund und Feind und wuchtete das Leder zur Vorentscheidung in die Maschen. Die Gäste plädierten auf Foulspiel, allerdings war bei der Ausführung des Freistoßes an Bora´s Trikot schon eine Extreme Textilprobe vorgenommen, so dass man da evtl. auch auf Elfer hätte entscheiden können.

In der Folgezeit ließen wir es locker angehen, was sich in der 72. Minute rächte: Ein Freistoß aus halblinker Position konnte der Konzer Kapitän Stefan Lennartz gekonnt zum 4-2 in den langen Winkel hämmern. Trainer Heinz reagierte und brachte den frischen Kevin für Alex, der im Sturm weiter wirbeln sollte.

Nach 80. Minuten musste Chrissi Bohr nach einem Kopfballduell mit einer Platzwunde vom Feld. Ob sich der neue, vom Fanblock verpasste Spitzname “Platzwundinho“ durchsetzen wird, wird an dieser Stelle bezweifelt. Auf jeden Fall gute Besserung, Bora!

3 Minuten vor Schluss war Scheriff mit dem 5-2 zur Stelle und machte den Sack endgültig zu... und er schoß aus dem Hintergrund! ;-) In der letzten Minute konnte Haiko Wagner noch seine Billardkenntnisse und –talente unter Beweis stellen, indem er ein Ball, der im Getümmel auf die Linie flog, gekonnt über Latte und Innenpfosten aus der Gefahrenzone befördern könnte. Passiert ist aber nix mehr!

So konnten wir einen verdienten 3er gegen den Favoriten aus Konz einfahren.

Nächsten Mittwoch geht´s schon wieder zu Hause gegen unsere Freunde aus Schweich II weiter. Die Schweicher erwiesen sich im letzten Spiel der letzten Saison als trinkfest und ausgestattet mit einer gehörigen Portion Sitzleder, als sie nach der letzten Partie bis tief in die Nacht noch einige Kisten mit uns leerten.
Anpfiff ist wieder 19.30 Uhr auf dem Hartplatz in Schillingen.

Immer weider, Männer, immer weider….

Marius Becker – Haiko Wagner, Marco Schuh, Marian Hanschmann, Michael Mai – Torsten Schuh, Christian Bohr (80. Joshua Rommelfanger), Thomas Koltes, Marc Lauer – Marco Scherf, Alex Kläser (72. Kevin Zimmer)