Starkes Flutlichtspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Fell

1. Mannschaft 4:2 SV Fortuna Fell

(tg) In der ersten englischen Woche der Saison hatten wir´s direkt mit dem Meisterschaftsfavoriten aus Fell zu tun. Die Gäste galten bei den meisten Trainern der A-Klasse vor der Saison als Favorit, ist aber ähnlich schlecht in die Saison gekommen wie wir. Zudem steckte uns noch das schlechte Spiel gegen Franzenheim in den Knochen, und so galt es an die denkwürdigen Mittwochsspiele der letzten Saison anzuknüpfen. Wir begannen motiviert, und schon in der 2. Minute rappelte es im Tor der Gäste: Eine sehr mutige Rückgabe zu Torwart Hack sprang von selbigem ins Feld zurück und konnte von Totti mit einem Pressschlag zum 1-0 erzwungen werden. Die Gäste waren dadurch sehr konstaniert und kamen nicht ins Spiel. Die Folge war eine Vielzahl von Torchancen: Nach einer Ecke köpfte Haiko “Chicken“ Wagner den Ball knapp über die Latte. Doch die Gäste kamen nicht aus der eigenen Hälfte raus und in der folgenden Szene sprang ein Elfer für uns raus: Nach einem Einwurf stellte sich die Abwehr der Feller nicht sehr clever an, und der Ball sprang einem Abwehrspieler an die Hand. Chrissi “Bora“ Bohr versenkte die Pille an seinem 31. Geburtstag gewohnt sicher in der 9. Minute zur überraschenden 2-0-Führung. Doch auch danach ließen wir nicht nach und Daniel kam in der 12. Minute zu einem Volleykracher, der das Ziel leider nicht fand. Doch in der 17. Minute waren Haiko und Marco “Liter“ Schuh nicht auf dem Posten (nimm Du ihn, ich hab ihn sicher) und Gästestürmer Zentius konnte seine Schnelligkeit ausspielen und netzte überlegt zum Anschlusstreffer ein. In der Folgezeit (18. – 30. Minute) plätscherte das Spiel so vor sich hin. In der 31. Minute erhielten wir einen Freistoß am 16er-Eck: Bora spielte den Ball schön diagonal und Tilli konnte mit einer sehenswerten Direktabnahme die Führung ausbauen. Die Feller Abwehr leistete hierbei wiederholt Schützenhilfe. Wiederum nur 5 Minuten später konnte Maikel mit einem schönen Pass das 4-1 einleiten: Ein Querschläger der Feller Abwehr rotzte Bora gekonnt ins kurze Eck. Und kurze Zeit später hatte Bora sogar das 5-1 auf dem Fuß, jedoch war Torwart Hack diesmal auf dem Posten.

Nach dem Pausentee wollten wir die Führung anfänglich nur verwalten, was zu mehreren Chancen der Gäste führte. Nach kurzer Zeit sprach der Schiri den Fellern einen 11er zu, nach gefährlichem Spiel von Liter. Indirekter Freistoß wäre hier die richtige Entscheidung gewesen. Der Feller Kapitän Marco Junges ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und ließ Youngster Marius “Hummel“ Becker im Tor keine Abwehrchance. Danach drückten die Feller ohne Ende und wir waren das ein oder andere Mal in der Abwehr am schwimmen. In der 60. Minute musste Hanschi verletzt vom Platz und der Libero der Zweiten, Joschua “Jocken“ Rommelfanger ersetzte ihn. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr drückten die Feller – und wir kamen zu Konterchancen. Die klarsten hatte Dani, der den Ball zweimal nicht richtig traf. In der 78. Minute kamen die Feller noch zu ihrer klaren Chance nach einem Stellungsfehler in unserer Abwehr, aber Hummel war auf dem Posten. So konnten wir einen verdienten 4-2 Heimsieg auf unserer roten “Anfield Road“ feiern.

Da die Redaktion den Redaktionsschluss etwas verschlief, spart sie sich an dieser Stelle aufmunternde Worte zum dem sonntäglichen Spiel gegen Mehring II.
In Mattheis geht´s weider, Männer, immer weider!!!

Marius Becker – Marco Schuh, Michael Mai, Daniel Grundhöfer, Marian Hanschmann (60. Joschua Rommelfanger) – Haiko Wagner, Christian Bohr, Thomas Koltes, Thorsten Schuh – Marco Scherf, Kevin Zimmer