Heimsieg im Hochwald-Derby

1. Mannschaft 4:1 SG Zerf

(tg) Am Sonntag trafen wir zu später Stunde im letzten Heimspiel der Vorrunde auf die SG Hentern/Lampaden/Greimerath/Zerf. Für einen 31. Oktober war das Wetter durchaus passabel, die Rote Erde war planiert und die Zuschauer waren zahlreich. Beste Voraussetzungen für ein tolles Spiel. Die Anfangsphase gehörte der Spielgemeinschaft, Profit konnten sie jedoch nicht daraus schlagen. Dann nach 6 Minuten das erste Erfolgserlebnis für uns: Dani setzte sich auf der linken Seite schön durch und flankte in die Mitte – und unser Torschütze vom Dienst, Chrissi Bohr, hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu drücken.

In der Folgezeit war das Spiel relativ ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Vor allen Dingen war es Jens Baumeister, der in der Sturmreihe der Spielgemeinschaft durch seinen Spielwitz und die Ballsicherheit zu glänzen wusste. Nach 25 min war es auch eben jener, der das neue Schillinger Tor prüfte – sein Schlenzer vom 16er strich über die Latte. 5 min später war es dann jedoch soweit: Der souverän leitende Schiri Jonas erkannte ein Handspiel von Totti (der 10 min zuvor für den verletzten Liter ins Team kam) und entschied auf Freistoß aus gut 20 m. Beim von Florian Kramp geschossenen Freistoß besann sich Tom auf das alte Werner-Beinhart-Motto (“Flachköpper macht Laune!“) und tauchte formvollendet unter dem Aufsetzer durch. Marke: Haltbar!

Jetzt war die Spielgemeinschaft eindeutig am Drücker und wollte noch vor der Pause nachsetzen. Doch der zweite Stürmer aus Zerf, Christoph Annen, scheiterte in der 40. Minute mutterseelenalleine vor unserem Tor: Ein Querpass jagte er mit aller Gewalt aus 5 Metern in den Schillinger Nachthimmel. Das wäre Ihr Preis gewesen!

Nach dem Seitenwechsel kamen wir wieder besser ins Spiel und wurden nach vorne auch wieder gefährlicher, was aber auch daran lag, dass die nicht immer Sattelfeste Hintermannschaft der Gäste uns auch ließ. So war es Kevin Zimmer in der 50. min vorbehalten, nach einer schönen Körpertäuschung die Führung zu markieren. Nach einem Eckball wuchteten die Zerfer noch einen Kopfball an die Latte und hätten zum verdienten Ausgleich treffen können, doch wenn man die Chancen liegen lässt, dann fängt man in der Regel noch eine Krumper. So war es dann auch: Kevin Zimmer legte für uns zum vorentscheidenden 3-1 (71. min) vor.Kurz vor Schluss war´s dann noch mal Frank Moßmann, der das Gebälk unseres Tores prüfte.

Und im direkten Gegenzug dann eine Co-Produktion der eingewechselten Hummel (schöne Vorlage im Übersteiger) und Joshi Rommelfanger (Ballannahme, Ballbehandlung, und Torschuss sehr geschmeidig) die den Sack zumachten und das Heimpaket schnürten. So wurde der Vorsprung auf Zerf auf 6 Punkte ausgebaut und die Tuchfühlung an das obere Mittelfeld gehalten.

Nächsten Sonntag treffen wir im letzten Vorrundenspiel in Könen auf den dort beheimateten FC. Wenn hier nicht verloren wird, dann bleiben wir zumindest vor dem FC Könen. Hier gilt es jetzt wieder die Kräfte zu bündeln und wieder Auswärts zu punkten. In diesem Sinne: Immer weider, Männer, immer weider…

Thomas Grundhöfer – Haiko Wagner, Marco Schuh (20. Torsten Schuh), Marian Hanschmann – Daniel Grundhöfer (80. Marius Becker), Thomas Koltes, Michael Mai, Marc Lauer, Christian Bohr – Kevin Zimmer, Marco Scherf (85. Joschua Rommelfanger)