Kleine Serie gestartet

1. Mannschaft 4:1 SV Pölich-Schleich

(tg) Am vorangegangen Sonntag trafen wir bei Eisigen Temperaturen zu Hause auf den Tabellenvierten aus Pölich. Die Gäste von der Mosel hatten einen Super Saisonstart erwischt und rangierten in der Tabelle dicht hinter den Spitzenteams. Gegen das Team ist es denkbar schwer zu spielen, da es aus vielen alten Recken besteht, die eine Führung clever verwalten können.

Die Anfangsphase gehörte auch den Gästen, die es schafften, in den ersten 20 Minuten zwei Mal den Pfosten zu treffen. Wenn sie hier etwas genauer zielen, kannst du das Spiel schon fast vergessen – haben sie aber nicht!

Wir kamen schleppend ins Spiel, konnten aber nach den Anfangs-20-min auch einige Akzente setzen. Nach 25 Minuten musste Tilli Koltes verletzungsbedingt das Feld räumen und der wiedergenesene Totti Schuh nahm seinen Platz im defensiven Mittelfeld ein. Kurz vor der Pause die ersehnte Führung: Ein strammer Freistoß von Bora konnte der Pölicher Torwart noch gegen den Pfosten lenken, den Abpraller wummte Maikel aber aus kurzer Distanz in die Maschen.

Nach der Pause das gleiche Bild: Pölich blieb gefährlich, doch auch wir konnten Nadelstiche setzen. Nach 60 min der Ausgleich: Ein langer Einwurf sorgte für Verwirrung in unserer Hintermannschaft und der Ball trudelte am hinterherkrabbelnden Tom (siehe Dino Zoff im WM-Halbfinale 1970 gegen Gerd Müller) vorbei ins Netz. Wir waren von dem Rückschlag aber nicht so geschockt wie es in der Vergangenheit vielleicht noch der Fall gewesen wäre, und spielten weiter nach vorne.

Die Belohnung folgte auf dem Fuße: Wiederum ein Freistoß von Bora konnte der Keeper nicht festhalten und ließ in nach vorne prallen, wo Kevin mit dem Kopf zur Stelle war. 5 Minuten später die Entscheidung: Der eingewechselte Marcel “Mofa“ Leben spielte einen Zuckerpass in die Spitze und Kevin markierte seinen 2. Treffer. Der kurz vor Schluss eingewechselte Hummel konnte einen Konter in den Schlussminuten zum 4-1 Endstand nutzen.

Betrachtet man sich die Tabelle, so waren diese 6 Punkte denkbar wichtig, vor allen Dingen, weil wir an diesem Wochenende Spielfrei haben und nicht ins Geschehen eingreifen können.

Nächsten Sonntag treffen wir auf heimischem Rasen im Hochwaldderby auf die SG Zerf/Greimerath/Hentern/Lampaden. Hier gilt es die Konzentration hoch zu halten und auch was Zählbares mitzunehmen.

Immer weider, Männer, immer weider!

Thomas Grundhöfer – Haiko Wagner, Marco Schuh, Marian Hanschmann – Marc Lauer, Christian Bohr, Thomas Koltes (25. Torsten Schuh), Michael Mai, Marco Scherf – Marco Engel (75. Marcel Leben), Kevin Zimmer (80. Marius Becker)