Zum Anfang ein unschönes Ende

Alte Herren 1:1 AH Sirzenich

Im Vorfeld des ersten Saisonspiels konnten wir einige leftovers aus der Jahresversammlung klären, auch von der befürchteten Personalnot konnte erst einmal keine Rede sein. Bis auf den Mann mit den Handschuhen, doch Olli Kaiser warf seine langjährige Torwarterfahrung (1x beim Hallenturnier…) in die Waagschale und sich selbst kurzerhand zwischen die Pfosten. Da werden sich unsere ehemaligen Stammtorhüter jetzt erstmal wieder ran kämpfen müssen...Die Gäste aus Sirzenich hatten uns schon einmal zum Saisonstart mit 6:1 vernascht, daher war Obacht geboten. Doch zuerst galt die volle Aufmerksamkeit dem Spielgerät. Das Durchtesten derselben sämtlicher zu Saisonbeginn ist ein lieb gewonnenes Ritual, das auch dieses Jahr ausgiebige Verrichtung erfahren durfte, bis Stipp endlich eine Pille mit ansprechender ATÜ-Zahl servieren konnte. Ansprechend und ausgeglichen auch der Spielverlauf in der ersten Halbzeit unter der gewohnt souveränen Leitung von Schiri Olli Berger. Den ersten dicken Schnitzer in unserer Zuordnung nutzen die Gäste zum 0:1, bevor Andy auf rechts geschickt wurde und Langen am zweiten Pfosten mustergültig zum 1:1 bediente. Ein leichtes Chancenplus unsererseits konnten wir leider noch nicht (Sheriff:„da fehlt noch die Kraft…“) verwerten, hinten ließen wir aber auch nix weiter anbrennen. Auch nicht mit den zur Pause quotenmäßig eingewechselten Spielbremsen, denen leider nur eine gute halbe Hälfte vergönnt war. Denn Sheriff und sein Gegenspieler Ralf Deutschen setzen zum Rasenpaarlauf an, entzogen sich jedoch gegenseitig die Standhaftigkeit und beschrieben einen gemeinschaftlichen Rollenbock. Von dem sich Sheriff alsbald erholt hatte, während bei seinem Tanzpartner die Lichter ausgingen. Die gingen nach einigen Minuten zwar wieder an, er vermochte jedoch weder Freund, Feind, noch Verwandtschaft zu erkennen. DRK, BKT, MRT. Die Verwirrung wich dann irgendwann dem Kopfschmerz (einige von uns zeigten sich sonntagsmorgens solidarisch), die Diagnose lautete Gehirnverschütterung und Schlüsselbeinbruch.sad @ Ralla:  Die besten Genesungswünsche von uns! Das ganze ca. eine Viertelstunde vor Schluss, verständlicherweise wurde das bis dahin gute Match im gegenseitigen Einvernehmen abgepfiffen. Steaks zum Saisonstart sind Standard, ein anschließender Besuch bei die Rockers jedoch Kür. Mit Höchstnoten. Hoffentlich zieht die keine familieninternen Sperren nach sich…

Kaiser Oliver – Jödner Michael, Schuh Marco, Mai Michael – Koltes Thomas, Zender Marco, Jäckels Andreas, Jost Andreas, Heinemann Stefan – Scherf Marco, Arend Stefan – Scherf Peter, Bohr Carsten, Wilhelm Günter

Trainer:   Wagner Dieter

Chef de Grill:   Mai Winfried