Zwei Neue bei alten Bekannten

AH Schöndorf 4:4 Alte Herren

Mit der wahrscheinlich jüngsten Aufstellung (zumindest ein Teil unseres Problemzimmers war um Wiedergutmachung bemüht) der letzten Jahre und den zwei Frischlingen Himmlisch und Steff - beide in der "Poar" nicht ganz unbekannt - ging es zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Schöndorf. Hier war schon im Vorfeld einiges geboten, eine Damenauswahl, auch mit Schillinger Beteiligung, unterlag dem zweiten Weg des TUS Holzerath knapp mit 2:4. Da anschließend auch noch ein A-Jugendspiel stattfand, konnten wir erst um 18.45 Uhr anpfeifen lassen. Dementsprechend sah der eh schon arg gebeutelte Schöndorfer Rasen auch aus. Nachdem sich beide Teams erst einmal an die  schwierigen Platzverhältnisse gewöhnen mussten, hämmerte Michael Bohr nach wenigen Minuten mal einen 20+ an die Latte. Schade drum, denn kurz darauf schickte Hinz von links eine Flanke zum 1:0 über unseren Premierenkeeper Dani ("Libero mit Handschuhen") neben den langen Pfosten. Persönlich bin ich ja für ein Samstagsverbot für Sonntagsschüsse, aber was soll`s. Wir ließen uns davon nicht beeindrucken und Langen konnte sehenswert aus der Drehung ins lange Eck ausgleichen. Doch wurde eine Flanke von links nicht unterbunden, die Dani zwar zur Seitenlinie weggrätschen konnte, dabei aber Harry Fass mit abräumte. Und unter lautstarken  und auch angebrachten Diskussionen wurde doch tatsächlich zum Elfmeter gebeten. Hier war unser Keeper sehr sicher (rechts gucken = links schießen) in der richtigen Ecke, doch hatte er dem Schützen Haupi anscheinend einen besseren Elfer zugetraut, so dass das Ding  unglücklich „durch die Gallijen“ ins Netz trudelte.  Es kam aber noch dicker, kurze Zeit später konnte Manni Vogt eine Flanke von der rechten Grundlinie am langen Pfosten unbedrängt zur 3:1-Führung einköpfen. Doch Langen brachte uns wieder, ebenfalls per Kopf, auf Vorlage von Richard zum 3:2-Pausenstand heran. Hier war noch was drin, so die einhellige Meinung, denn Einsatz und Einstellung stimmten. Überhaupt wurde den recht zahlreichen Zuschauern trotz der widrigen Platzverhältnisse ein gutes und unterhaltsames AH-Spiel geboten,unter ihnen auch unser AH-Chef Maischen, der - wohl zur Abschreckung - doch tatsächlich mit Tasche angedackelt war, sich dann aber doch lieber draußen mit den Damen vergnügte. Intensiv auch die zweite Halbzeit, Andy konnte per Kopf auf Freistoß von Koltes ausgleichen, bevor Heinz Weber überlegt zum 4:3 einschoss. Doch wir wollten uns nicht geschlagen geben und machten auf, was den Gastgebern - frenetisch durch ihre Damenmannschaft angefeuert - einige, G-s-D ungenutzte Konterchancen einbrachte. Schließlich wurden unsere Bemühungen kurz vor Schluss mit dem 4:4-Endstand durch Langen belohnt. Und das in beiderseitigem Einverständnis, ersparte man sich mit dem gerechten Unentschieden doch weitere Diskussionen über den Elfmeter, Abseits und die üblichen Harmlosigkeiten. Auch zwischenzeitliche Kontroversen über die Intensität der Zweikampfführung wurden unmittelbar nach Abpfiff versöhnlich beigelegt. So stand einem gemütlichen und lang andauernden Ausklang des Spieltages im schönen Schöndorfer Sportlerheim bei Kaltgetränk und !Salatbuffet! nichts mehr im Wege, vereinzelt sollen sogar noch Tanzeinlagen beobachtet worden sein. Bleibt zu hoffen, dass unsere beiden Neueinsteiger bei der Stange bleiben. Und keine Angst, die dritte Halbzeit geht nicht immer bis halb zwei… Meistens wird`s später. Am Samstag dann das letzte Saisonspiel zuhause gegen Kell, anschließend eine kleine Abschlussfeierlichkeit im Hedderter Gasthaus. Um zahlreiches Erscheinen (muss man sich da wohl keine Gedanken machen) wird gebeten.

Grundhöfer Daniel - Jödner Michael, Bohr Carsten, Merten Sebastian - Koltes Thomas, Bohr Michael, Breit Christian, Jost Richard, Jäckels Andreas - Heinemann Stefan, Arend Stefan - Himmelsbach Uwe, Arend Bernd

Torschützen:   Arend Stefan, Arend Stefan, Jäckels Andreas, Arend Stefan

Teamchef:       Wagner Dieter