Wechselnde Aufstellung - Gleiches Ergebnis

Alte Herren 1:1 AH Sitzerath

Mit genau 11 Mann konnten wir am Samstag im Vorspiel zur Abendveranstaltung die Gäste aus Sitzerath empfangen. Personell mal wieder komplett umgemuddelt und angestachelt von erneut düsteren Prophezeiungen (aber heute gibt`s 7-8 Stück…) von Libero! Wolwo, setzen wir den Gegner von Anfang an unter Druck. Permanentes Pressing unserer jugendlichen (Olli B. mal rausgerechnet) Offensivabteilung führte zu Fehlern bei den Gästen und zu einem der kuriosesten Tore der Saison, nach ca. 20 Minuten trudelt eine erzwungene Rückgabe am Tormann vorbei ins Netz. Da es aber laut Abteilungsleiter bei uns keine Eigentore gibt, wird dies unserem als letztes nachsetzenden Debütanten Michael Schuh gutgeschrieben. Wir machten weiter Druck und hatten durch Olli B. noch die beste Chance zu erhöhen, der jedoch aus dem Gewühl den Ball nicht durch die vielbeinige Abwehr brachte. Entsprechend zuversichtlich ging es in die Halbzeit. Aber nicht raus. Bei uns war die Luft auf einmal weg (außer beim Maulen), und Sitzerath drehte auf, dominierte gut 15 Minuten absolut das Geschehen und kam zum verdienten, wenn auch glücklich erzielten Ausgleich. Wir wussten uns oft nur noch mit Fouls zu helfen und das Spiel wurde hektisch und etwas giftig. Mechel (gemeint ist der „kompakteste“ von mittlerweile vieren…) räumte im Mittelfeld ein paar Mal ab, was sich die Gäste nicht gefallen lassen wollten und ihrerseits nun Olli B. gegenüber dem Spielleiter den Kloppo machen ließen. Wir kamen dennoch zu einigen Kontern, meist über die linke Seite und Michael Schuh, bis Mechel durch einen genial gespielten Freistoss Ulla allein vor dem Tor in Szene setzt, was aber leider von Schiri Arthur fälschlicherweise verabseitst wurde. Kein Vorwurf, einem solchen Geistesblitz kann kaum ein Schiri folgen...wink Bleibt nur die Frage, was man mit so einem Ball anstellt, wenn die Pfeife stumm bleibt… So endete im dann doch allgemeinen Einvernehmen die vierte Partie nach Gang 1:1 Unentschieden, bevor in Heddert auf Einladung unseres 50ers Andy Jäckels oktobergefestet wurde. Wie man hört, ging das Main-Event des Tages noch in die Verlängerung und wurde erst mit dem Hahnenschrei abgepfiffen. Im Namen der Mannschaft nochmals herzlichen Dank für die Einladung und die gelungene Festivität.

Anell Damian - Jost Wolfgang, Joseph Edgar, Bier Wendelin - Jödner Michael, Wilhelm Günter, Bohr Michael, Bohr Carsten, Schuh Michael - Berger Werner, Mohn Thomas

Torschütze:   Schuh Michael

Schiedsrichter:   Wagner Arthur