Gutweiler ist nicht Bekond

Alte Herren 2:3 AH Gutweiler

Auf einigen Positionen umgebaut und mit Michael Grundhöfer als Debütant nahm das Spiel in Gutweiler anfangs einen ähnlichen Verlauf wie die Woche zuvor. Nach anfänglichem Glück beim Doppelpfosten lagen wir nach einer Viertelstunde 1:0 zurück. Eigentlich hielten wir auch ganz gut mit, doch kam der letzte Pass nicht in die Spitze oder wurde fragwürdigst verabseitst. Nur einmal konnte sich Langen entschieden gegen Tormann und Verteidiger durchsetzen und den Ausgleich markieren.
Nach der Pause verehrten wir uns das 2:1 dann quasi selber, indem wir den Ball hinten rechts nicht sauber raus bekamen und ihn schlussendlich schlichtweg verfehlten. Mit den munter durchwechselnden Gastgebern konnten wir nun nicht mehr so richtig mithalten, denn im Gegensatz zum Gutweilerer Rasen fehlt es unserer Bank momentan einfach an der nötigen Tiefe.
So fingen wir uns noch das 3:1 per Konter, bevor Langen einen an Wolwo verschuldeten Elfer zum Anschlusstreffer versenkte. Beschwingt durch diesen setzte Wolwo noch einen „à la Bekond“ selbstangekündigten, aussichtsreichen Freistoß mehr oder weniger knapp (anscheinend sind die Tore in Bekond 2,5 mal so groß wie üblich…) vorbei und in den Maschendraht.
Fazit: Gegen überlegene Hausherren wäre ein Unentschieden durchaus drin gewesen.
Bleibt die Frage, ob Leiwen das nächste Woche auch so sieht…
 

Fischbach Hans-Peter - Gubernator Winfried, Grundhöfer Michael, Joseph Edgar - Steines Edgar, Kaiser Oliver, Anell Damian, Jost Richard, Jödner Michael - Theis Christian, Arend Stefan - Jost Wolfgang

Betreuer:   Mai Winfried

Torschützen:   Arend Stefan (2)