Störfall in Cattenom

Alte Herren 4:2 AH Zerf/Greimerath

Vor der Öffentlichkeit verheimlicht schlug am Samstag, den 06.07.13 um 18.52 MEZ, ein rundes Lederobjekt mit der Beschriftung „AH Z/G“ im Kühlturm 2 des französischen AKW ein, welches hierauf vorsorglich heruntergefahren wurde. Doch hierzu später. Auf perfektem Geläuf und bei bestem Wetter ließen die Gastgeber zu Beginn den Ball in den eigenen Reihen laufen, ohne dass wir auch nur einmal in der Nähe des Spielobjektes waren. Das schaut sich Toasta genau 3 Minuten an, geht dazwischen und erzielt mit unserem ersten Ballkontakt das 0:1. Erstes Tor für die AH, Tschüss Zweite. In der Folge bekamen die Hausherren unser Sturmduo nie richtig in den Griff, kamen allerdings selbst auch zu einigen Chancen, die Keeper Wolwo aber allesamt - teilweise galeriemäßig – entschärfte. Gewisse Maßemsitzer sollten sich Gedanken um ihren Stammplatz machen…blushZu Beginn der 2. Halbzeit fühlten sich die Zuschauer zum FC Bayern der späten 80er versetzt: eine gefühlte Viertelstunde lang ließen nun wir den Ball fast schon provokant durch die Abwehr kreisen. Soviele Ballkontakte hat die Hintermannschaft sonst in der ganzen Saison. Zweimal Langen - einmal auf schöne Vorarbeit von Toasta - erhöhte auf ein komfortables 0:3, bevor Z/G durch einen Elfmeter verkürzen konnte. Wendel hatte seinen Gegenspieler mit brutaler Härte gefällt. Zumindest sah es so aus. Entgegen einigen gegnerischen Prophezeiungen wurden wir daraufhin jedoch nicht nervös, sondern erhöhten durch den sehr agilen Toasta postwendend auf 1:4. Hier ging noch mehr, doch konnten wir unsere Chancen, unter anderem durch Maischen (ja, der hätte gepasst, war aber dann doch etwas zu lange unterwegs) nicht mehr in Tore umsetzen, sondern fingen uns noch den 2:4 Endstand. Um ihm nicht noch einen Scorerpunkt gutschreiben zu müssen, verwertet Ulla dann noch einen Querpass von Toasta 5,5 Meter vor dem leeren Tor mit links zu o.g. Terroranschlag auf den lothringischen Reaktor. Die NSA liest mit, Anfragen des FBI bitte an mich durchstellen. Nun gilt es noch ein wenig zu trainieren, damit wir uns im Spiel des Jahres als würdiger Gegner der Feuerwehr Heddert erweisen. Also bis Mittwoch, 19 Uhr.

Jost Wolfgang - Gubernator Winfried, Joseph Edgar, Bier Wendelin - Alten Hans-Joachim, Jost Richard, Bohr Carsten, Jäckels Andreas, Jödner Michael - Arend Stefan, Jost Andreas "Toasta" - Merten Sebastian, Waschbüsch Dirk, Mai Winfried

Torschützen:   Jost Andreas "Toasta", Arend Stefan 2x, Jost Andreas "Toasta"