Toreflut in Morscheid

2. Mannschaft 10:1 SV Morscheid II

(ja) Beim Auswärtskick am Sonntagmittag auf dem Morscheider Rasen kam unsere Zweite sehr schnell in Spiellaune. Die Reserve der Heimmanschaft begann die ersten Minuten in Unterzahl und hatte somit unserem Sturmlauf nichts entgegenzusetzen. Bereits nach 3 Minuten konnte sich Toasta im Strafraum durchsetzen und locker zum 1:0 einnetzen. Sofort ging es weiter. Keine zwei Minuten später klingelte es wieder als Wubbel nach schöner Flanke per Kopf!!!  das 2:0 setzte.

Es war ein Spiel auf ein Tor. Immer wieder liefen die Angriffe über die starke rechte Seite, wo Kappes ordentlich Meter machte und mit  Raini und Toasta kombinierte. In der 11. Minute drückte ein Abwehrspieler der Morscheider nach einer Flanke sich die Kugel sogar selbst über die Linie, 3:0.

Und es ging munter weiter.  Schon einen Spielzug später erhöhte Raini dann auf 4:0. Die Abwehr der Hausherren stand oft zu weit vom Gegenspieler entfernt und machte es uns daher sehr leicht. Das 4:0 eine schöne Karos-Ko-Produktion, Thomas wurde am Strafraumeck angespielt und legte direkt ab auf de „Cousin“  Rainer, der ohne Mühe am überforderten Schlussmann vorbei einschob.  Kurz vor dem Seitenwechsel machte „unsere PS-stärkste Karosserie“ (Zitat Bericht Tom)  dann sogar noch den lupenreinen Hattrick perfekt. Halbzeitstand aus Sicht der Gastgeber 0:6.
Auch im 2. Durchgang gelang es uns zunächst noch unsere Konzentration aufrechtzuerhalten. Im Vorwärtsgang wurde Kalli im 16er zu Fall gebracht, was der Unparteiische mit einem Strafstoß ahndete. Der Gefoulte ließ es sich nicht nehmen und verwandelte souverän zum Treffer Numero 7.

Aber auch die Heimmannschaft versuchte sich weiter und kam doch noch zu einer Schusschance, die vom bis dato beschäftigungslosen Schlussmann Örtchen zunächst noch entschärft werden konnte. Beim anschließenden Eckball jedoch nutzte der erfahrenste Morscheider  eine kleine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft aus und traf per Kopf zum Ehrentreffer. Für die letzten 10 Minuten schalteten wir wieder einen Gang rauf. Nach Flanke von Thome erzielte Kalli Treffer Nr. 8.  Wenig später verwertete Steines noch einen Abpraller aus kurzer Distanz, Tor 9. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Raini, per Fernschuss und stockte die Toranzeige auf zwei Stellen auf. Endstand aus unserer Sicht 10:1 !!!

Fazit: Nach diesem fulminanten Sturmlauf ist uns der zweite Platz nicht mehr zu nehmen, was eine Teilnahme an einer  möglichen Aufstiegsrelegation bedeutet. Nach dem nächsten spielfreien Wochenende geht’s dann nach Mandern zum letzten Saisonspiel.

 

Örtchen, Bub, Pisi, Nici, Kappes, Thomas, Toasta, Thome, Kalli (55. Jojo), Rainer, Wubbel (55. Steines)