TuS II – Zerf III - Budenballern bei Glühweinwetter

2. Mannschaft 6:1 SG Zerf III

(ja.)   Als wir am Sonntagmittag den Zustand unserer vertrauten Roten Asche begutachteten, sahen wir nur einen knüppelharten Untergrund, der nicht gerade danach aussah bespielt werden zu können.  Dem unermüdlichen Einsatz von Platzwart Sepp war es allerdings zu verdanken, dass wenigstens die größten Unebenheiten beseitigt wurden und dem Derby gegen die Zerfer Reserve 2.0 nichts mehr im Wege stand. 

Mit leicht veränderter Formation, da einige Stammkräfte (Rainer, Thomas)  noch ihre Wehwechen aus dem Nachholspiel vom Donnerstag leckten, begannen wir zielstrebig die Gäste aus Zerf in ihrerer Hälfte einzuschnüren. Bedingt durch die Eiseskälte brauchte unsere Offensivabteilung ersteimal eine Viertelstunde um  richtig auf Touren zu kommen, ehe Beppo einen Abwehrfehler in der gegnerischen Hälfte eiskalt ausnutzte und das 1:0 markierte.  Der Zaubertrank aus den Thermoskannen von King Arthur entfaltete so langsam seine Wirkung, denn etwa 10 Minuten später war es wieder unser neuer Topstürmer Beppo, der nach Anspiel von Toasta ??  auf 2:0 erhöhte. Von den stark AH-Besetzten Zerfern kam nicht sonderlich viel. So konnten wir aus einer sicher stehenden Defensive um Bub, Eugen, Nici, Pap und Mofa unser Spiel über die Außenspieler Steines und Wubbel gut aufziehen. Kurz vor der Pause luchste Kalli dem Zerfer Schlussmann die Kugel ab und netzte unbedrängt zum 3:0 Halbzeitstand ein.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der Untergrund schon vom leicht einsetzenden Tauwetter einige Löcher auf, sodass der Ball nicht mehr so ordentlich rollte. Wir waren uns unserer Sache schon wieder zu sicher und müssten nach einem Schnitzer unserer Abwehr, den der herauseilende Keeper Örtchen auch nicht mehr ausbügeln konnte das 3:1 hinnehmen. Jetzt waren wir gewarnt und spielten wieder konzentrierter. Coach Bub brachte mit Jojo, Tom und Lukas nochmal frische Leute und Schwung in die Partie. Wenig später waren dann wieder Kalli und Beppo diejenigen, die erst auf 4:1 und dann auf 5:1  erhöhten. Auch unser bis dahin fast beschäftigungslose Schlussmann Örtchen hatte noch die Gelegenheit per Strafstoß sein Torkonto aufzustocken, scheiterte jedoch nach einem Vollsprint aus dem eigenen Kasten am Zerfer Gegenüber, "Kopf Hoch der Nächste sitzt !"  Kurz vor dem Ende und nach einigen vergebenen Großchancen setzte sich Lukas auf Außen durch und brachte den Ball scharf nach innen, wo sich die Zerfer Defensive vor dem einschussbereiten  Jojo die Kugel selber einschenkten. Endstand völlig verdient 6:1.

Örtchen, Nici, Bub, Eugen, Mofa, Wubbel (75. Lukas) , Pap, Steines (75. Tom) , Kalli, Toasta (65. Jojo) , Beppo

 

Am Osterwochenende geht es Samstag 14.00 Uhr in Schöndorf und Montag 12.30 Uhr in Pluwig weiter.

Über reichlich Unterstützung beim 3 Punkte-Eiersuchen würden wir uns freuen !