Magere Nullnummer zu Hause

2. Mannschaft 0:0 VfB Detzem

(ja) Eine Woche nach der vor-österlichen Wiederauferstehung unserer Zweiten Mannschaft hatten wir am Sonntag auf heimischem Grün den VfB Detzem zu Gast. Für uns ging es darum weiteren Boden aufs rettende Ufer gutzumachen, den Gästen war es daran zu verhindern noch in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden.

Die Partie begann wie so oft sehr nervös, keine Mannschaft wirkte so richtig entschlossen aufs Tor zu zugehen. Die oft eher kleinlichen Entscheidungen des Unparteiischen verhinderten zusätzlich  den Spielfluss, was für eine gereizte Stimmung an der Seitenlinie sorgte. Erst nach ca. 20 Minuten gelang es uns einmal Richtung gegnerisches Gehäuse vorzudringen. Kalli bekam den Ball auf Rechts Außen und dribbelte sich an zwei Abwehrleuten vorbei, verzog jedoch aus spitzem Winkel.....

(ja) Eine Woche nach der vor-österlichen Wiederauferstehung unserer Zweiten Mannschaft hatten wir am Sonntag auf heimischem Grün den VfB Detzem zu Gast. Für uns ging es darum weiteren Boden aufs rettende Ufer gutzumachen, den Gästen war es daran zu verhindern noch in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden.

Die Partie begann wie so oft sehr nervös, keine Mannschaft wirkte so richtig entschlossen aufs Tor zu zugehen. Die oft eher kleinlichen Entscheidungen des Unparteiischen verhinderten zusätzlich  den Spielfluss, was für eine gereizte Stimmung an der Seitenlinie sorgte. Erst nach ca. 20 Minuten gelang es uns einmal Richtung gegnerisches Gehäuse vorzudringen. Kalli bekam den Ball auf Rechts Außen und dribbelte sich an zwei Abwehrleuten vorbei, verzog jedoch aus spitzem Winkel.

Unsere Defensivabteilung um Eugen, Paddy und Thomas stand heute wie auch im letzten Spiel sehr diszipliniert, sodass sich für den Gegner kaum Chancen ergaben. Aber dennoch schalteten auch wir viel zu selten auf Offensive um. Die beste Möglichkeit abgesehen von zwei Fernschussversuchen durch Rainer, hatte Toaster kurz vor der Pause nach Hereingabe von Wubbel. Torlos ging´s dann in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ das Spiel weiter an Attraktivität vermissen. Wir spielten zwar nun engagierter, aber immer noch stellten wir aus ungeklärter Ursache das Fußballspielen vor dem gegnerischen 16er ein. Es fehlte immer der letztlich entscheidende Pass.  Da wir kurzzeitig aufgerückt waren, hatten wir in der 70. Minute noch Glück, dass die Detzemer einen Konter nicht zu Ende spielten und so die beste Chance zur Führung vergaben. Aber auch aus unseren wenigen Gelegenheiten konnten wir kein Kapital schlagen. Zu allem Überfluss vergriff sich Kalli, bereits Gelb vorbelastet bei einer Diskussion mit dem Unparteiischen im Ton und musste nach erneutem gelben Karton bereits fünf Minuten vor Schluss den Platz verlassen. Am Spielgang änderte das jedoch nichts mehr.

Positiv lässt sich der Punktgewinn, sowie die erneut gute Defensivleistung erwähnen, jedoch muss über die kleine Osterpause noch einmal am Spiel nach vorne gefeilt werden, da in 2 Wochen beim Tabellenschlusslicht Schöndorf II nur ein Dreier zählt.

 

Christoph Orth, Patrick Huwer, Dennis Mai, Thomas Karos, Rainer Karos, Joshua Rommelfanger (C)  , Stefan Koltes , Marcel Leben, Fabio Bohr (75. Florian Fischer), Andreas „Toaster“ Jost , Pascal Engel