Anschluss vorerst verpasst !

2. Mannschaft 1:2 SV Gutweiler

(ja)  Am Sonntag ging`s nach vierwöchiger Vorbereitung auch für unsere Zweite wieder um Punkte. Mit dem SV Gutweiler stand uns ein direkter Tabellennachbar und Mitkonkurrent um den Klassenerhalt gegenüber.

Das Spiel auf aufgeweichtem Geläuf begann sehr zerfahren und hektisch, da beide Mannschaften anfangs extrem nervös wirkten. Es dauerte etwa 10 Minuten bis sich erste Tormöglichkeiten ergaben. Zunächst waren die Gäste am Drücker und hätten bereits in der 12. Minute in Führung gehen können, als der Stürmer aus gut 5 Metern am Kasten vorbeischoss.

Unsere Defensive stand hinten noch nicht so sattelfest, was auch gut 3 Minuten später prompt bestraft wurde.  Nach einem langen Ball der Gutweilerer, den Abwehrchef Paddy zunächst noch klären konnte, fiel der Ball wieder vor die Füße des 10er´s, der mit einem Heber Keeper Örtchen überwinden konnte. Das wäre vermeidbar gewesen. Nichtsdestotrotz zogen wir unser von Coach Ändy vorgegebenes Offensivspiel weiter durch und spielten mutig nach vorn. Bis auf ein paar Schüsse aus der Ferne sprang für uns erstmal nicht heraus.

In der 30. hätte dann eigentlich der Ausgleich fallen müssen. Toaster hatte sich im Strafraum durchgetankt, verpasste es allerdings frühzeitig querzulegen,aus dem Getümel kam Kalli jedoch nochmal an den Ball, verzog aber ebenfalls. Vor der Pause lief nicht mehr viel.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir sofort hellwach aus der Kabine und erspielten uns einen Freistoß. Joshi führte aus, der Ball prallte ab und konnte aus kurzer Distanz von Kalli zum 1:1 Ausgleich verwertet werden. Jetzt hatten wir etwas Oberwasser.  In der 60. hätte Eugen per Kopf nach schöner Hereingabe von rechts die Führung erzielen können, verfehlte aber den Kasten aber nur ganz knapp. Coach Ändy brachte nun Kappes und Fischer um unsere Offensive weiter zu verstärken.

Aber auch die Gäste reagierten und brachten ihren besten Torjäger. Ein ums andere mal wurde es für uns hinten wieder brenzlig. Keeper Örtchen verhinderte in der 72. Minute mit einem sensationellen Reflex auf der Linie vor dem einschussbereiten Stürmer. Das Spiel geriet zum Ende hin wieder zu einem gnadenlosen Fight. Nennenswert noch eine Möglichkeit aus der 77. als Fischer nach einem langen Schlag sich in aussichtsreicher Position am 16er durchsetzte, jedoch für seinen Querpass keinen Abnehmer fand.

Wie schon so oft in dieser Saison sollte in einem relativ ausgeglichenen Spiel für uns am Ende wiedermal nichts zählbares zu verbuchen sein. So kamen „die Grünen“  in der 86. Minute noch einmal in unseren Strafraum und Gutweilers 10er konnte per Drehschuss zum 1:2 aus unserer Sicht verwandeln.

Die Situation ist zwar prekär, jedoch bei 8 noch ausstehenden Spielen keineswegs hoffnungslos.

 

Christoph Orth, Patrick Huwer, Dennis Mai, Markus Rausch, Rainer Karos, Joshua Rommelfanger (C)  , Nicolas Marx (73. Florian Fischer), Marcel Leben, Fabio Bohr (70. Simon Priwitzer) , Andreas „Toaster“ Jost , Pascal Engel