Historischer Derbysieg – Zweite schlägt Erste !

2. Mannschaft 2:0 SV Kell

(ja) Am Sonntagmittag war wieder Derbytime angesagt und unsere Zweite hatte die beliebten Nachbarn aus Kell am See zu Gast. Heute setzte Coach Sheriff voll auf Offensive und brachte Marc, Kevin und Toaster gleich von Beginn an. Doch zunächst war einmal mehr unsere Defensivabteilung um Bub, Thomas und Forrest gefordert, da auch die Keller, angeführt von Topstürmer Jonny Keil ihre Möglichkeiten suchten. So  kam dieser in der  12. Minute im 16er frei zum Schuss, verzog aber ans Außennetz. Die oft sehr kleinlichen Entscheidungen des Unparteiischen verhinderten gerade in der Anfangsphase immer wieder den Spielfluss und so fanden unsere Stürmer noch nicht ihren Rhythmus....

(ja) Am Sonntagmittag war wieder Derbytime angesagt und unsere Zweite hatte die beliebten Nachbarn aus Kell am See zu Gast. Heute setzte Coach Sheriff voll auf Offensive und brachte Marc, Kevin und Toaster gleich von Beginn an. Doch zunächst war einmal mehr unsere Defensivabteilung um Bub, Thomas und Forrest gefordert, da auch die Keller, angeführt von Topstürmer Jonny Keil ihre Möglichkeiten suchten. So  kam dieser in der  12. Minute im 16er frei zum Schuss, verzog aber ans Außennetz. Die oft sehr kleinlichen Entscheidungen des Unparteiischen verhinderten gerade in der Anfangsphase immer wieder den Spielfluss und so fanden unsere Stürmer noch nicht ihren Rhythmus.

Wenn es aus dem Spiel nicht geht, müssen halt Standarts her. Die Gelegenheit dazu gab es in der 19. Minute aus halblinker Position nahe des 16ers,  Joshi legte sich den Ball zurecht und brachte die Kugel auf den langen Pfosten, wo Rainer lauerte und zum 1:0 einschießen konnte. Damit hatten die Keller nicht gerechnet. Schnurstracks gings weiter, Kevin wurde angespielt  und legte mustergültig auf Toaster, der sich allerdings selbst austrickste und den Ball damit vertendelte, das hätte das 2:0 sein müssen. Nach dieser Gelegenheit, hatten wir allerdings mächtig Dusel, als die Keller plötzlich doppelt vor unserem Kasten auftauchten, aber es nicht fertig brachten den Ball aus 3 Metern an Hettie, der trotz Schmerzen bravourös reagierte, vorbeizulegen. Erstmal durchatmen, denn es war Pause.

Im zweiten Durchgang kam Kalli für Toaster in die Partie und wir machten offensiv weiter. Fast hätte Kevin in der 50. erhöht, sein Schuss ging aus guter Position aber leicht  drüber. Da wir es verpassten unsere Führung auszubauen, ermöglichten wir den Gästen immer wieder Chancen, die meistens erst im letzten Moment geklärt werden konnten. Als das Team von Coach Regnier aber dann merkte, dass es nicht lief, kam es zu einigen Frustfouls und auch die Verwarnungen häuften sich. Über einen Platzverweis hätten sich die Keller nach wiederholtem Foul von Keil an Rainer nicht beschweren dürfen.

Noch einmal kritisch wurde es, als wiederum Keil im Strafraum zu Fall kam und die Keller natürlich einen 11er forderten, worauf der Schiri allerdings nicht einging. Die Nachbarn warfen nun alles nach vorne und eröffneten uns somit Raum für Konter. Kurz vor dem regulären Spielende bekam Kevin den Ball in den Lauf gespielt, doch die Kugel sprang unglücklich vom Knie ab, sodass der herauseilende Schlussmann der Keller noch an den Ball kam. Eine Minute später machte er es aber besser und Kevin konnte die Vorlage von Tobi mitnehmen und mit einem fulminanten Schuss aus 15 Metern unhaltbar unter die Latte  alle Beteiligten erlösen.

Mit einer sehr geschlossenen Mannschaftleistung war es heute möglich einen eigentlich auf dem Papier überlegeneren Gegner zuschlagen. Auch konnte dank der Ausleihstürmer auch endlich mal wieder Zählbares auf der Haben Seite verbucht werden. Mit diesem Dreier konnten wir erstmal an Ruwertal vorbeiziehen und den Abstand ans rettende Ufer verringern. Aber bis zum Klassenerhalt ist es noch ein weiter Weg, der uns nächsten Sonntag nach Schweich führt.

Marco Dühr , Andreas (Bub) Jost, Thomas Karos, Markus Rausch, Marcel Leben (70. Tobias Geisen) Joshua Rommelfanger (C), Stefan Koltes , Marc Lauer, Andreas „Toaster“ Jost (45. Pascal Engel), Rainer Karos (84. Florian Fischer), Kevin Zimmer