Einen Punkt gewonnen oder zwei verloren ?

2. Mannschaft 2:2 SG Riol

(ja) Am Sonntag kam mit der SG Riol/Longuich der aktuelle Tabellendritte nach Schillingen und somit für unsere Zweite ein harter Brocken. Mit Selbstvertrauen und Elan gingen wir ins Spiel, erstmal darauf bedacht nicht in Rückstand zu geraten. Das Team von der Mosel war daher zu Beginn die etwas agilere Mannschaft und hatte einige Möglichkeiten, doch unser Keeper Hettie hatte heute einen guten Tag erwischt, sodass es für die Gäste erstmal kein Durchkommen gab. Unsere Angriffe liefen heute meist über den neu ins Team gerückten Sebi, der durch einige Distanzschüsse immer wieder für Gefahr beim Gegner sorgte....

(ja) Am Sonntag kam mit der SG Riol/Longuich der aktuelle Tabellendritte nach Schillingen und somit für unsere Zweite ein harter Brocken. Mit Selbstvertrauen und Elan gingen wir ins Spiel, erstmal darauf bedacht nicht in Rückstand zu geraten. Das Team von der Mosel war daher zu Beginn die etwas agilere Mannschaft und hatte einige Möglichkeiten, doch unser Keeper Hettie hatte heute einen guten Tag erwischt, sodass es für die Gäste erstmal kein Durchkommen gab. Unsere Angriffe liefen heute meist über den neu ins Team gerückten Sebi, der durch einige Distanzschüsse immer wieder für Gefahr beim Gegner sorgte. In der 36. Minute dann eine richtungsweisende Szene. Sebi wurde schön in den freien Raum geschickt und hatte freie Bahn zum Tor, wurde jedoch vom etwas übermotiviert herauseilenden Schlussmann der Rioler kurz vorm 16er brutal umgesäbelt – klare Notbremse. Der Unparteiische zögerte daher auch keine Sekunde und verwies den Übeltäter des Feldes. Den folgenden Freistoß zirkelte Joshi knapp über den Kasten. Wir waren nun in der Überzahl, konnten allerdings vor der Pause daraus noch kein Kapital schlagen. Nach dem Seitenwechsel wurden wir deutlich stärker. Die Rioler hatten allerdings auch noch in der 55. die Möglichkeit in Führung zu gehen, als der Stürmer aus kurzer Distanz am linken Pfosten vorbeischoss. Drei Minuten später, konnte sich Fischer auf der linken Außenbahn schön durchsetzen und den Ball auf Sebi ablegen, der die Kugel schön im Netz versenkte, unhaltbar für den Feldspieler im Tor der Moselaner. Jetzt war Musik drin, kaum später war es wieder Sebi der die Kugel eroberte und Joshi auf die Reise schickte, der mit einem schönen Lupfer das 2:0 perfekt machte. Wir waren drauf und dran den K.o. zu setzen, als kurz darauf Kalli durchgewesen wäre, der Schiri allerdings hier zweifelhafterweise auf Abseits entschied. Die dezimierten Rioler gaben sich nicht auf und erspielten sich mit freundlicher Unterstützung von Hettie, in der 68. einen Elfer. Unser Torwart machte seinen Fehler allerdings wieder gut und hielt den eigentlich nicht schlecht geschossenen Strafstoß. In der Folge wurden wir komischerweise wieder unsicherer und ließen uns hinten reindrängen, was den 2:1 Anschlusstreffer der Gäste nach einer geschenkten Ecke bedeutete. Wir setzten nun alles dran das Ding hier über die Bühne zu bringen und stellten uns hinten rein. Aber wie schon so oft kam es wie es kommen musste, als wir hinten den Ball nicht wegbekamen, wurde den Gästen in der Nachspielzeit, quasi mit der letzten Aktion noch ein Eckball zugesprochen, der im Gewühl einem Stürmer der Gegner vor die Füße fiel und den 2:2 Ausgleich zur Folge hatte. Das konnte doch alles nicht wahr sein.

Trotzdem muss man den gewonnen Punkt gegen einen Aufstiegsaspiranten positiv sehen und nicht den beiden verlorenen Punkten nachtrauern.
Die nächste Möglichkeit gibt’s am Sonntag allerdings erst um 14.30 Uhr in Bekond !

 

Marco Dühr, Markus Rausch, Thomas Karos, Andreas (Bub) Jost ,  Nicolas Marx , Florian Fischer (86. Michael Schuh) Joshua Rommelfanger (C), Patrick Huwer, Marcel Leben, Pascal Engel (90. Tobias Geisen), Sebastian Willems (90. Simon Priwitzer)