Quo vadis TuS II ?

2. Mannschaft 0:3 SG Beuren

(ja) Am Sonntagmittag empfing unsere Zweite die SG aus Beuren/Bescheid, einen Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle. Der Unparteiische hatte gerade erst angepfiffen, da musste auch schon gewechselt werden, weil Stevie sich unglücklich ohne Einwirkung eines Gegenspielers eine Zerrung zugezogen hatte, er wurde durch Kalli ersetzt.  – Das ging ja schon gut los. Spielerisch begann die Partie eher schleppend, beide Teams waren erstmal bemüht hinten sicher zu stehen...

(ja) Am Sonntagmittag empfing unsere Zweite die SG aus Beuren/Bescheid, einen Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle. Der Unparteiische hatte gerade erst angepfiffen, da musste auch schon gewechselt werden, weil Stevie sich unglücklich ohne Einwirkung eines Gegenspielers eine Zerrung zugezogen hatte, er wurde durch Kalli ersetzt.  – Das ging ja schon gut los. Spielerisch begann die Partie eher schleppend, beide Teams waren erstmal bemüht hinten sicher zu stehen. Zu den Highlights der 1. Hälfte gehörte da schon eine Chance von Tobi, bei der er sich den Ball zu weit vorlegte und eine spektakuläre Grätsche von Thomas im Mittelfeld. Die Beurener kamen zwar immer wieder vor den Kasten von Hettie, hatten allerdings wenn man von einem Schuss ans Außennetz absieht auch keine nennenswerten Aktionen. Heute war zähe Kost angesagt.
Auch nach der Pause wurde es nicht viel besser. In der 55. versuchte es Kalli mal allein, konnte sich gegen zwei Mann durchsetzen und Abziehen, doch sein Schuss wurde vom Schlussmann der Gäste noch pariert. Ab der 69. wurden die Beurener dann mal gefährlicher und hätten mit einem Lupfer , der knapp übers Gehäuse strich auch in Führung gehen können. Doch bis zur 81. konnten wir uns noch tapfer halten und alles sah nach einer Nullnummer aus, wenn nicht ein Moment der Unaufmerksamkeit in der Abwehr nach Standard vom Beurener Stürmer per Kopf zur 1:0 Führung genutzt werden konnte. Der Treffer brach uns das Genick. Wir versuchten zwar nochmal alles um noch auszugleichen, aber fingen, da aufgerückt, noch 2 Eier, was für die Beurener in dieser Höhe einen eher schmeichelhaften Sieg bedeutete. 

Marco Dühr, , Joshua Rommelfanger (C), Thomas Karos, Markus Rausch, Nicolas Marx (70. Simon Priwitzer), Florian Fischer , Patrick Huwer, Fabio Bohr (45. Daniel Steines), Stefan Koltes (1. Pascal Engel), Tobias Geisen