15. Spieltag: Zweite stoppt Negativtrend

2. Mannschaft 2:0 SV Klüsserath

(ja.) Am Sonntag standen wir bei kaltem spätherbstlichen Wetter dem Tabellenletzten SV Klüsserath gegenüber. Unser Gegner hatte in 14 Spielen das Kunststück vollbracht gerade einmal ein einziges Pünktchen zu ergattern. Es war allen Beteiligten klar, dass hier nur ein Dreier zählte, um wieder Anschluss ans Tabellenmittelfeld zu finden.

Mit geballter Offensivkraft, Joshi zentral im Mittelfeld, Tobi und Alex im Sturm gingen wir ans Werk. Es entwickelte sich das erwartet einseitige Spiel, jedoch zunächst noch ohne Torerfolg. Das erste Ausrufezeichen setzte Fischer nach einer guten Viertelstunde mit einem Distanzschuss, der nur knapp über das Gehäuse strich. Weitere Möglichkeiten hatte Joshi durch etliche Freistöße, welche letztlich nichts einbrachten. Mit der steigenden Anzahl vergebener Chancen, stieg auch unsere Nervosität. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Joshi nach einer Traumkombination am herauseilenden Klüsserather Schlussmann zur erlösenden 1:0 Führung einschieben konnte. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause.

Gestärkt konnten wir im zweiten Durchgang endlich das so oft vermisste Kombinationsspiel aufziehen. Nach einer herrlichen Flanke von Joshi scheiterte Tobi  per Kopf am gut postierten Torhüter des SV.  In Folge einer Druckphase ließen wir etwas nach, was den Gästen ihren ersten, zwar harmlosen Torschuss ermöglichte. Wir drängten nun immer wieder nach vorne, doch insbesondere Alex gelang es einfach nicht den Ball im Gehäuse unterzubringen. Wir hatten Glück, dass unser Gegner die Hoffnung wohl schon aufgegeben hatte. In der 84. Minute stellte Alex dann doch noch seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor unter Beweis und konnte zu unserem großen Jubel den Sack zumachen.

Mit diesem ersten Sieg nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir nun wieder Kontakt zum Mittelfeld und können gestärkt zum schweren Auswärtsspiel nach Issel fahren. Lobend zu erwähnen ist die Fairness beider Mannschaften in einem Spiel, das ohne jegliche Karte auskam.

Männer, immer weider, immer weider!

Marius Becker, Joshua Rommelfanger, Christian Mai, Thomas Karos, Andreas (Bub) Jost, Dennis Mai (90. Simon Priwitzer), Patrick Huwer, Christian Breit, Florian Fischer (85. Fabio Bohr), Tobias Geisen, Alexander Kläser (89. Daniel Steines)