Zähes Spiel in Trier-Zewen

SG Trier-Zewen 0:0 1. Mannschaft

Das letze Mal die Saison ging es auf Rote Erde. Wir waren zu Gast in Trier-Zewen, die wohl auch ihre letze Saison auf den miserablen Geläuf spielen werden. 

Nach anstrengenden Wochen war der personelle Ader-Lass zu spüren, Bis auf Börni wurde die komplette Verteidigung plus ein Sechser rotiert. Das war im Spielaufbau natürlich direkt bemerkbar. Aber auch so war ein gepflegtes Spiel nur sehr schwer aufzuziehen. Die Zewener wussten das und agierten meist mit langen Bällen und wir trafen mal wieder die falschen Entscheidungen vor dem Tor. Wir passen wenn wir schießen sollen und schießen wenn der Pass die bessere Idee ist. 

Und weil auch Becker auf der Linie mit der Hacke klärt und sich eben nicht sämtliche Knochen bricht, stand es zur Halbzeit 0:0.

Das Heim-Team, die eventuell noch in eine Relegation rutschen könnten, wollten den Dreier und wir waren weiterhin bemüht den Ball laufen zu lassen. Unsere Hummel konnte sich an diesem wechselhaften April-Tag nur selten auszeichnen & mit fortschreitender Zeit wurde das Spiel auch durch unzählige Nicklichkeiten unterbrochen. 

Nachdem dann standesgemäß das leere Tor und beste Gelegenheiten nicht genutzt werden, mussten wir uns nach 90 Minuten mit einem 0:0 begnügen.

Kein Spiel, dass in die TuS-Geschichtsbücher eingehen wird. 

Nächsten Sonntag wird trotz 1.Mai auf dem Schillingen Sportgelände gekickt. Beim TuS ist großer Familien-Tag mit original Meisterschale! und um 14:30 das Spiel gegen Konz 2. Bis dahin soll das Wetter auch wieder mitspielen…

Bis dahin,

immer weider, immer weider!