Taubenschießen in Schillingen

1. Mannschaft 1:2 SG Nittel

Man ist es in Schillingen ja gewohnt regelmäßig Tore zu bestaunen. Man ist es auch gewohnt im Schlussspurt der Saison die wichtigen Punkte liegen zu lassen. Aber die katastrophale Chancenverwertung ist dann doch in dieser Form neu in Schillingen. Hinzu kommen Totalaussetzer und am Ende vom Tag muss man sich gegen einen harmlosen Gegner auch noch 2:1 geschlagen gegeben. 

Schon in der dritten Minute nahm das Unheil seinen Lauf. Lord schaffte es aus 4 Metern im eigenen 16er Hanschi anzulupfen. Der daraus resultierende Befreiungsschlag war dementsprechend mager und konnte den 16er nicht verlassen. Der Nitteler Angreifer war schneller und Lord haute diesen dann elfmeterreif um. 

Souverän versenkten die Nitteler ihren einzigen Torschuss im 1. Abschnitt zum 1:0. Und wir? Wir ließen Ball und Gegner mal mehr mal weniger ansehnlich laufen und kreierten Chancen en masse. Einmal war Tobsi nur durch ein Foul zu halten und hatten ebenfalls die Gelegenheit durch einen Elfer das Spiel auszugleichen. Aber ein wahrer TuS-Fan weiß, dass Schillingen gegen Nittel einfach keine Elfer reinmacht. In den letzen 3 von 4 Spielen gab es jedes Mal Elfmeter und immer haben wir verschossen. Diesmal konnte der Keeper den Ball sogar festhalten!

Bis zur Pause blieben wir beängstigend fahrig vor dem Tor. Im zweiten Abschnitt machten wir noch mehr Druck und erspielten uns viele erstklassige Hochkaräter. Becker vernascht auf nem Bierdeckel 4 Gegenspieler aber sobald das Tor in die Nähe kommt ist die Souveränität weg. Bezeichnend dass wir nach einem Einwurf und ein Defensiv-Spezialist das 1:1 macht. Glückwunsch an Haiko´s erstes Tor der Saison…es hat sich angedeutet… 

Danach ging das wilde Taubenschießen weiter und wir waren weiter erfolglos. 

Und Nittel?…souverän versenkten die Nitteler ihren einzigen Torschuss im zweiten Abschnitt zum 2:1. 

Am Ende müssen wir das so akzeptieren und hoffen, dass wir in den letzen 4 Spielen unsere Torgefahr wieder finden. Wir hoffen ihr begleitet uns auf die letzen Reisen in diesem Jahr. Das war diese Saison auf jeden Fall Rheinlandliga-Niveau. 

Nächste Woche geht es nach Zewen, Anstoß hier um 14:45!

Bis dahin,

immer weider, immer weider…