Die Treppe weiter rauf

SV Mehring 2 2:5 1. Mannschaft

Im direkten Duell gegen den Tabellen-Nachbarn konnte nur der Gewinner weiter vom Aufstieg träumen. Während die Reserve aus Mehring mit ungewisser Personal-Planung an den Start ging, mussten wir „lediglich“ auf unseren Oldie Hanschmann verzichten. Der Älteste im Trikot war am heutigen Nachmittag unser Kapitän Mätthy.

Auch wenn wir beim Warmmachen ein gutes Gefühl hatten, nach Anpfiff glich das Spiel einer Katastrophe. Nach ein paar ungefährlichen Standards unsererseits, stolperten wir hinten über den Ball und die Moselaner netzen zum 1:0 nach 5 Minuten ein. Wir hatten sehr viele Freiräume und Mehring störte uns erst spät. Was wir daraus gemacht haben war in den ersten Minuten fahrlässig. 

Nach einem weiteren dummen Ballverlust und dem zweiten Konter stand es plötzlich 2:0.

Die Mehringer selber konnten wohl am wenigstens glauben, dass sie sich hier eine 2-Tore-Führung rausgespielt hatten…nach 15 Minuten Nach den zwei Wachmacher kamen wir dann in die Spur und spielten die Situationen besser aus. Der Anschlusstreffer war dann eher Kategorie „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“.

Becker geht dem etwas zu lang geratenen Diagonal-Ball nach und irritiert seinen Gegenspieler und Torwart scheinbar so sehr, dass diese gegeneinander prallen. Der auftupfende Ball machte Becker dann sehenswert mit dem Rücken zum Tor eiskalt zum 2:1. Die Oberliga-Reserve begann viele Fouls und hatte immer mehr Schwierigkeiten sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Nach einer Ecke von Chuck konnte Mätthy verlängern und Werner Meier Junior aus 2 Meter den Ball ins Tor köpfen. Noch vor der Hälfte konnten wir sogar das Spiel komplett drehen. Nach einer butterweichen ( & viel zu seltenen) Lord-Flanke stand unsern Neuer „Nalbach“ am langen Pfosten goldrichtig und köpfte per Aufsetzer zum 3:2.

Die erste Hälfte war eine intensive Achterbahn-Fahrt, leider Keine in die Trainer Gerd freiwillig einsteigen würde.

Im zweiten Abschnitt waren wir bemüht die Entscheidung zu erzielen, doch zunächst gab es nochmal obligatorische 5 Minuten Unordnung und nette Angebote für die tapferen Mehringer. Doch nach 15 Minuten im zweiten Abschnitt erzielten wir dann das schön rausgespielte 4:2. Nach Seitenverlagerung von Mätthy köpfte Nalbach nicht aufs Tor sondern legte mustergültig auf unsren Knipser Tobsi ab, der das 4:2 markieren konnte. Danach konnte sich unser Neue auch beruhigt auswechseln lassen. Wir ließen Ball und Gegner mal mehr mal weniger gut laufen aber Gefahr ging von Mehring in der Schlussphase keine mehr aus. 

Nachdem der in der Halbzeit eingewechselte Keeper noch den Schuss von Tobsi abwehren konnte, war Becker jedoch zur Stelle und machte den Abstauber zum 5:2 Endstand.

Ein ganz wichtiger Dreier aber auch die Erkenntnis, dass die zwei Teams über uns ebenso souverän die Rückrunde gestalten. ( & die Erkenntnis, dass wir Rückstände doch drehen können)

Nach dem freien Oster-Wochenende geht´s dann richtig ab. 

Wir haben endlich unser erstes Heimspiel im neuen Jahr und dürfen direkt den Liga-Primus aus Ehrang begrüßen. 6 Punkte trennen uns und das Hinspiel liegt uns mit 2:0 auch noch schwer im Magen. Die Devise ist klar und wir sind ebenfalls fokussiert und voller Vorfreude.

Wir freuen uns auf Euch und unseren Platz!!

Sonntag, 3.April um 14:30…

Bis dahin,

immer weider, immer weider!!!