Ohne Captain, ohne Gegentor!

1. Mannschaft 2:0 TuS Mosella Schweich

Schweich Zwei hieß also der nächste Gegner vom TuS und nachdem die Erste aus Schweich bereits samstags spielte, machten wir uns auf ein schweres Spiel gefasst!

Es galt unseren Captain Mätthy zu ersetzen und versuchten dies mit Timo-Turnaround im Sturm.

Ansonsten gab es zum 9:0 der Vorwoche keine Veränderung.

Wir agierten sehr zurückhaltend und hatten Probleme mit dem gefälligen Kombinationsspiel der Gäste.

Die Konter waren auch nur selten richtig vorgetragen, da wir im eigenem Ballbesitz zu statisch und einfallslos agierten. Einige Situation wurden zügig vorgetragen aber der letzte Pass fehlte im ersten Durchgang. Die Schweicher hatten mehr vom Spiel aber klare Chancen waren auch hier Mangelware bzw. nur über Fernschüsse gegeben.

Die eher schleppende erste Hälfte ging also folgerichtig mit 0:0 in die Kabine. 

Aber nach dem Pausen-Tee vom Stubbitsch kamen wir bissiger aus der Kabine und fanden besser in die Zweikämpfe. Der Knoten platze aber nach einem Standard, den Haiko eiskalt ins lange Eck einnickte. Auch Haiko hat nun endlich sein erstes Saisontor erzielt. Danach waren wir natürlich auf die Defensive bedacht und wollten ( wie so oft) die Null halten. In Konter blieben wir gefährlich, da die Schweicher Außenverteidiger extrem hoch agierten und Druck aufbauten. Bei Ballverlust waren die Räume aber da, nur zu Nutzen wussten wir diesen Platz noch nicht so richtig. 

Stattdessen witterten die Gäste ihre Chance und wurden härter, zu spüren bekam das Tobsi, der vom Keeper unsanft von den Beinen geholt wurde...der Pfiff blieb jedoch aus. Nachdem die weitesgehnden harmlosen Angriffe der Schweicher überstanden waren, konnten wir schließlich in der Nachspielzeit noch das Zweite erzielen. Nachdem Kevin nur den Pfosten traf, schnappte sich Tobsi den Abpraller und schob zum erlösenden 2:0 ein.

Die Schweicher sahen den Schuldigen natürlich beim Schiri und wunderten sich über die defensive Haltung des Spitzenreiters. Aber der Erfolg gibt uns recht und wenn man ehrlich ist, hat uns da auch keiner erwartet. Im 6. Spiel spielten wir zum 5. Mal zu Null. Ein Torverhältnis von 21:1 und 16 Punkten kann sich durchaus sehen lassen. Wir jedenfalls genießen den momentanen Erfolg und versuchen diesen fortzuführen. Die nächsten Chance dazu bieten sich nächsten Sonntag beim Aufsteiger aus Mariahof!  Wir freuen uns auf die Partie und hoffen auf eure Unterstützung.

 

Bis dahin,

immer weider, immer weider!