O weh, Olewig!

SV-Olewig 0:6 1. Mannschaft

Obwohl es ja in der Vorrunde noch ein Spiel zu spielen gibt, begann für uns bei nass-kaltem Wetter die Rückrunde. Als frisch gebackener Herbstmeister reisten wir zu den Olewigern aus Trier. Mit viel Rückenwind, drei Siegen aus den letzten 5 Spielen und breiter Brust traten die Auftseiger schon vor Spielbeginn selbstbewusst auf. Vor allem das bittere 6:0 aus dem Hinspiel wolllte die Heimmanschaft wieder gut machen. 

Am Anfang suchten wir noch ein bisschen unsere Formation ehe das Spielgeschehen immer mehr in die Hälfte von Olewig verlagert wurde. Auch wenn zu Beginn noch keine zwingenden Chancen zustande kamen, Olewig fand Offensiv nicht statt. Nach mehrern, teilweiße auch zu oft, lang gespielten Bällen kam einer dann mustergültig in den Lauf von Totti. Was dieser dann machte, war schlichtweg geil. Mit der Brust nahm er den Ball mit und legte ihn sich zwischen zwei Gegner vor um dann mit einem satten Rechtsschuss aus 18 Meter die verdiente Führung zu erzielen. Das wichtige 1:0 und die zeigte Wirkung. Nach einem Rückpass auf den Kepper entschloss dieser sich den Ball geschmeidig über den Fuß springen zu lassen. Mätthy stürmte nach aber war ein Tick zu langsam. Vor 3 Jahren hätte er den vermutlich noch gemacht. ;)

Wir rannten weiter an und nach Ballgewinn durch Hanschmann entschloss dieser sich auch mal ins Offensiv-Spiel des TuS einzuschalten und maschierte einfach mal. Ab der Mittellinie war dann aber Tobsi am Ball und die Offensiv-"Profis" zeigten auch wie es geht. Nach zügigem Kombinations-Spiel machte Becker gefühlt 20 Gegenspieler gleichzeitig frisch um dann mit seiner rechten Klebe am Keeper zu scheitern. Der Abpraller jedoch purzelte Tobsi vor die Füße und der knallt das Leder zum 2:0 in die Maschen. Mit einem beruhigenden Gefühl und einer verdienten 2:0 Führung ging es in die Pause.

Danach versuchten die Aufsteiger nochmal alles um zurück ins Spiel zu kommen, an diesem Tag waren die Angriffe aber einfach zu harmlos. Unsere Viererkette rund um Bora machten wieder einmal einen super Job und leistete sich im Defensiv- Verbund kaum Fehler. Hanschmann war das Stopfen der Lücken im Abwehrverbund sogar zu wenig Arbeit und fing schon vorm Spiel mit dem Stopfen der Löcher in der Kabine an. ;)

Das Problem für Olewig war aber das für uns nun die Räume zum Kontern immer größer wurden. Als Buden-Matz dann auf die Reise geschickt wurde, kochte er seinen Gegenspieler an der Grundlinie ab und flankte die Kugel in die Mitte. Aus einem Meter Entfernung schaffte es dann auch Chuck den Ball im Tor unterzubringen. Genie und Wahnsinn lagen hier nicht weit auseinander, letzlich war mit dem 3:0 aber alles klar.

Olewig weigerte sich aber unkontrolliert anzurennen und wurden meist schon von Haiko oder Totti gestoppt. Nach dessen Balleroberung wurde erneut Buden-Matz geschickt, der mustergültig auf Tobsi serviert. Ohne Mühe spitzelte er dann den Ball in die Maschen. Was fehlte war ein Tor nach einem Standard, das haben wir dann auch Totti gesagt. Er legte sich die Kugel zur Ecke zurecht und fand Becker am langen Eck, der mit einem sehenswerten Koopfball das 5:0 markiete.

Als Triple-Tobi wieder auf die Reise geschickt wurde, lupfte er schließlich noch den Ball zum 6:0 am Torwart vorbei. Sein vierter Dreier-Pack der laufenden Saison...und sein zweiter Dreier-Pack gegen Olewig!

Mit 6:0 und drei Punkten reisten wir also wieder nach Hause und freuen uns auf einen richtigen Kracher. Im Heimspiel nächste Woche geht es gegen Ralingen. Einer der beiden Manschaften gegen die wir in dieser Saison noch nicht gewinnen konnten. Wir hoffen auf Eure Unterstützung. Wir sehen uns am Sonntag um 15:00 zum Spiel auf der roten Erde!

Bis dahin,

immer weider, immer weider!!!