Torlose Punkteteilung

SV Föhren 0:0 1. Mannschaft

Im letzen Spiel vor der Winterpause kam es noch einmal zum richtigen Kracher in der A-Klasse. Mit dem TuS und dem SV Föhren spielten die beiden ungeschlagenen Topteams der A-Klasse gegeneinander. Mit viel Vorfreude und Anspannung ging es vor gut besuchter Hütte am Sonntag in Bekond um die Tabellenführung.

Personell konnten wir aus den Vollen schöpfen, wenn auch eine Reihe unserer Jungs mit kleinen und größeren Problemen zu kämpfen hatte.
Zu Beginn der Partie fanden wir nur schwer in kontrolliertes Aufbau-Spiel. Die Föhrener attackierten früh und wir fanden noch keine Mittel Freiräume zu schaffen. Auf der anderen Seite war der Tabellenzweite gut im Spiel, richtige Chancen ergaben sich aber auch hier nicht. Nach gut 25 Minuten kamen wir besser ins Spiel und verlagerten zweitweiße die Partie in die Hälfte der Föhrener. Die beste Chance zum 1:0 hatte dabei Mätthy, der nach Flanke von Chuck zum einköpfen bereit stand. Doch die aufmerksame Verteidigung des Bezirksliga-Absteiger blockte im letzen Moment. Im ersten Abschnitt spielten wir zu kompliziert, hätten öfters den Torabschluss statt den umständlichen Pass suchen sollen, folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause.
Danach kamen wir direkt mit der Schwung aus der Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff drängten wir auf die Führung aber Hochkaräter waren kaum dabei. Doch auch Föhren wollte den Dreier und spielt munter nach vorne. Keeper "Bommel" hielt unsern Kasten aber sauber! Als die Kräfte langsam schwanden fanden beide Offensivreihen mehr Lücken und während Föhren noch über das leerstehende Tor köpfte, scheiterten wir mehrfach am guen Torwart der Gäste, der bei den meisten Schüssen aber auch leichtes Spiel hatte.
Schlussendlich blieb es beim leistungsgerechten 0:0. Eine Punkteteilung, die die Lage der Liga perfekt wiederspiegelt. Die beiden Teams maschieren im Gleichschritt vorne weg und keiner will sich die Blöße geben, Punkte zu lassen. 
Jetzt heißt es nach einer einmaligen Hinrunde und bereits 4 Rückrunden-Spielen ohne Niederlage sich konzentriert und engagiert auf die Zeit nach der Pause zu fokusieren. Aber vorerst verabschieden wir uns in die Winterpause und haben uns etwas Erholung auch retlich verdient.
Wir, die Spieler der 1. und 2. Manschaft, melden und dann wieder im nächsten Jahr und wünschen euch auf diesem Wege eine besinnliche Weihnachtszeit und ein guten Rutsch ins neue Jahr.

Bis dahin,
immer weider, immer weider!

Nur der TuS!!