TuS-Fighter gegen Spitzenreiter

1. Mannschaft 3:1 Djk St. Matthias

In den letzen drei Wochen war das Programm für uns nicht leicht. Nach dem 4. platzierten Zewener, kamen Ralingen und Morscheid, die den 2. und 3. Platz bekleideten. 

Als krönender Abschluss dieser Höhenetappe kam schließlich am Sonntag der Tabellenführer St. Matthias auf das prächtige Gras nach Schillingen.

Nachdem unsere Zweite uns in beeindruckender Manier gezeigt hat, wie man einen Kampf annimmt, wollten wir an der zweiten Halbzeit der Edelreserve von TuS anknüpfen und im 4-4-2 System dem Ligaprimus das Leben schwer machen.

Allerdings bauten diese von Beginn an viel Druck auf und liesen uns kaum ins Spiel kommen. Es dauerte knapp 15 Minuten ehe das Spiel ausgeglichener wurde.

Große Chancen waren aber auch diesmal in der ersten Hälfte Mangelware. Wir waren in der ein oder anderen Situation froh, dass der Pfosten oder eben Hummel den möglichen Rückstand verhinderte.

Bei uns fehlte der letzte Pass um gefährlich vor dem Tor aufzukreuzen. Aber die Zweikampf-Quote stimmte und so zogen wir nach knapp 30 Minuten den Gästen den Zahn und liesen nur selten ihre Klasse aufblitzen.

Mit einem schwungvollen 0:0 ging's zur Pause. Wie auch sonst, denn genau so regelmäßig wie wir in der Hinrunde mit der ersten Gäste-Chance in Rückstand gingen, genau so sicher ist im Moment das 0:0 zur Halbzeit.

Bei 4 Spielen gabs 2 Siege und 2 Niederlagen nach der Winterpause.

Im 5. Spiel wollten wir wieder für eine positive Bilanz sorgen und kamen entschlossen aus der Kabine, auch wenn wir in den ersten Minuten der zweiten Hälfte viel Mühe hatten, die 0 zu halten. Als das Spiel wieder ausgeglichen war, sorgte jedoch ein Einwurf der Gäste für die 0:1 Führung durch deren Kapitän.

Ein länger Einwurf kullerte im 5er rum und wurde schließlich über die Linie gedrückt...wieder so ein dummes Gegentor. Doch anders als zuletzt,agierten wir offensiver und hatten den Anschluss im Spiel nicht verloren. Nachdem die ersten Versuche, aus dem Spiel und auch nach ruhenden Bälle erfolglos waren, fasste sich Bora ein Herz und versenkte den Freistoß aus halblinker Position ins kurze Eck. Bereits sein dritter Treffer nach ruhendem Ball, allein nach der Winterpause! 

Der Bann war gebrochen und die Gäste wirkten angezählt. Wir wollten nachsetzen und kamen über Mätthy, der einen Einwurf kurz vor's Tor brachte, wo deren Abwehrchef den Ball nur mit der Hand klären konnte und somit einen Strafstoß verursachte.

Diesmal trat Tobsi an, der sich diese Chance nicht entgehen lies und die Kugel eiskalt ins Netz haute.

Das Spiel gedreht und die Belohnung der Ralinger im Kopf.

Bei Sieg gibts das ein oder andere Kaltgetränk von den Ralingern.

Wir standen hinten weiter sicher und hatten Platz zum Kontern und als Tobsi auf die Reise geschickt wurde, setzte der sich außen durch und stiftete viel Verwirrung im 16er der Gäste.

Als sich Torwart und Verteidiger beide auf den anderen verliesen, schnappte sich Tobsi halt den Ball und stocherte diesen am Keeper vorbei zum 3:1.

Mit Joshi und Mofa wurde zusätzliche Sicherheit eingewechselt , um den Vorsprung zu halten. Der dritte frische Spieler Max hielt vorne die Bälle und hatte in der Nachspielzeit noch die Chance auf das 4:1. Vom Punkt aus setzte er den Ball rechst ins Eck aber der Keeper hielt die Kugel und besiegelte den 3:1 Endstand.

Ein großartiger Sieg mit starker Moral und viel Einsatz.

Nächste Woche wird das Spiel aufgrund des Polterabends von Captain Maikel auf Samstag vorgelegt.

Anpfiff ist um 18:00, aber Achtung wir haben erneut ein Heimspiel!!

Zuvor spielt noch die AH, alles gerichtet für einen unterhaltsamen Fußball-Samstag.

 

Bis dahin,

immer weider,immer weider