Den Schwung aus der Winterpause mitgenommen

1. Mannschaft 2:0 SG Kordel

Endlich rollt der Ball wieder und nach einer langen und intensiven Vorbereitung waren die punktgleichen Tabellennachbarn aus Welschbillig/Kordel zu Gast.

Beide Mannschaften sind noch nicht raus aus dem Abstiegsstrudel und so bot sich den Zuschauern bei kaltem Wetter eine nervöser, spielerisch äußerst überschaubarer Partie auf der Anfield Road.

Nur langsam und durch eine Systemveränderung kamen wir besser in Tritt, wirklich zwingend wurde es aber auf keiner Seite.

Nach höhepunktarmen und nass kalten 45 Minuten ging es folgerichtig mit 0:0 in die Kabine. Hinten liesen wir nicht viel anbrennen aber nach vorne fehlte noch die Präzision, zudem fehlte noch der Mut die Kugel von hinten sauber raus zu spielen.

Nach der Pause waren wir wacher und der Ball lief besser in den eigenen Reihen.

Nachdem wir noch ein zwei Hochkaräter versiebt haben, war es schließlich ein abgefälschter Schuss von Tobi, den Mätthy aufnahm und aus kurzer Distanz ins Tor unterbrachte.

Nach knapp 70 Minuten endlich das erlösende 1:0 und Räume für mehr Kombinationsspiel, da wir aber aus dem Spiel heraus keine Tore mehr schießen wollten, war es schließlich Bora, der einen Freistoß aus gut 40 Minuten direkt verwandelte. Der Ball segelte durch den 16er und keiner erreichte den Ball, der schließlich im langen Eck einschlug.

Danach waren wir auf Ergebnissverwaltung bedacht und dem Gegner fehlten die Mittel wirklich gefährlich vors Tor zu kommen und so endete das schwierige erste Spiel nach der Winterpause mit 2:0.

Anknüpfen an das Gute und gestärkt in die nächsten schwierigen Wochen gehen ist das Ziel für den Rest der Saison.

Die nächste Aufgabe heißt Zewen/Igel auswärts, die eine bärenstarke Saison spielen und den 4. Platz bekleiden.

Anpfiff am Sonntag um 14:30, die Spielstätte IST noch nicht klar.

 

bis dahin,

immer weider, immer weider!!