Das Spiel dauert 90 Minuten...

1. Mannschaft 2:4 SG Rascheid

Ein verregneter Sonntag Nachmittag stand vor der Tür und die SG Rascheid vor der Brust.

Der neunte Spieltag offenbarte einige Überraschungen, wovon auch unser Spiel nicht ganz unbeteiligt blieb.

Erneut in 3-2-3-2 System maschierten wir auf den Platz und zeigten der Heimmanschaft wer auf dem 2. Platz stand.

Absolute Dominanz, der Ball & Gegner lief und hatte eine halbe Stunde keinen einzigen Angriff. Ungewohnt war, dass wir unsere Dominanz auch in Zählbares umwandelten, nach einer Ecke von Timo, kam Tobsi zum Kopfball und verwandelte zum 1:0. Wir blieben dran und spielten weiter guten Fußball, im Durcheinander des 16er setzte sich Sebi durch und schlug die Kugel zum 2:0 ein. Noch war keine halbe Stunde gspielt und die Heimmanschaft kam nur langsam in Tritt. Sebi hätte noch auf 3:0 erhöhen können aber scheiterte am Keeper der Rascheider. Wie so oft im Fußball passieren DInge aus dem Nichts..mit dem ersten Torschuss der Rascheider fällt das 2:1 nach einem Leichtsinnsfehler im Mittelfeld. Zur Halbzeit hin gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Mit einer knappen Führung gings in die Halbzeit und wir wollten schnell nachlegen, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Die ersten Minuten waren durchaus positiv, doch dann schoß Liter unglücklich unsern Weinbaron an, wodurch ein Riesenloch in der Defensive enstand, in das der Rascheider Angreifer startete, der dann komplett allein vor Hummel auftauchte und den Ausgleich aus dem Nichts erzielte. 2. Schuss, 2. Tor, 2. Geschenk. Hier kann man jedoch keinem einen vorwurf machen, das war einfach dumm gelaufen. Wir verlieren dadurch jedoch unsern Mut und Spielfreude und spielten total willenslos und ohne Engagement. Wir gestalteten zwar weiterhin das Spiel aber ohne Zug und Tempo. Nach 70. Minuten kam es dan zur Ecke für Rascheid, in der Mitte wurde dann die Deckung aufgegeben und der Radcheider konnte gemütlich per Fuß zum 3:2 einlochen. Absprache? Fehlanzeige!

Wir erholten uns nicht richtig von dem Schock und spielten die Angriffe halbherzig aus, Rascheid blieb im Konter gefährlich und nachdem ein schneller Freistoß ausgeführt wurde, konnte sogar aus der 4.Chance das 4. Tor erzielt werden. Unglaublich wie man so ein Spiel aus der Hand geben kann, doch Rascheid wollte mehr als wir, sie glaubten bis zur 90.Minute an ihre Chance, wohingegen wir nach einer halben Stunde das Fußballspielen aufgegeben haben und diese reichen  nunmal bei einem Fußballspiel nicht aus.

 

Sei´s drum, unsere Ausgangslage hat sich nicht wirklich verändert und wir müssen versuchen die positiven Aspekte der Partie mitzunehmen, denn wozu wir in der Lage sind, haben wir die ersten 30 Minuten gezeigt, schaffen wir es noch Konstanz in die Spiele zu bekommen, sind wir auf einem guten Weg. Der nächste Test ist erneut auswärts gegen die starken Ehranger.

Wir spielen auf dem Geläuf in Pfalzel um 14:30 , über eure Unterstützung würden wir uns freuen!

Immer weider, immer weider!!