Wer knackt die Konzer?

1. Mannschaft 2:1 SV Konz

Bereits um halb 1 empfing uns am kühlen Sonntag die Reserve aus Konz, die in den vergangenen Wochen den Abstieg verhindern konnten. Trotzdem wollten die Konzer dieses Spiel nicht verloren geben. Wir agierten im 4-1-4-1 System, mussten aber schnell feststellen das mit taktischer Marschroute nicht viel ist. Denn die Gäste standen geschlossen mit zwei 5er Reihen in der eigenen Hälfte und waren nur auf Spielzerstörung aus, um dann im besten Falle irgendwie einen reinzudrücken. Und natürlich schaffte die Heimmannschaft diese Lucky-Punch nach knapp 15 Minuten. Wir fanden nur selten Lösungen um spielerisch das Defensivkonstrukt zu knacken und so entwickelte sich eine zähe unspektakuläre erste Halbzeit, die dann auch mit 1:0 für Konz ihr Ende fand. Trotz alledem nahmen wir uns viel vor in der zweiten Halbzeit und wenn der Ball mal lief , zog die Reserve aus Konz das Foul. Vielleicht haben die ja das Spiel gegen Fell mitbekommen und kennen unsere gnadenlose Effektivität nach Standards. Nach wenigen Schwächen Ecken und Flanken beschloss Mätthy eigenhändig direkt die Kugel aufs Tor zu setzen
"Lass mich schießen, ich Knall en rein" und was soll man sagen! Ein Mann, ein Wort! Mätthy zirkelte das Schwarze Ründe in Eckige und machte den Ausgleich. Mehr Platz war immer noch nicht zu erspielen und lange Bälle wurden ein Mittel. Nach einer dieser Bälle verfolgte wiederum unser Weinbaron den Verteidiger, der dem herausstürmenden Keeper den Ball zuköpfen will. Ein klassisches Missverständnis der Konzer. Den Abpraller pflückte der unangefochtene Führende der Torschützenliste auf und erzielte seinen Doppelpack auf dem Teppich in Konz.
Danach ging nich mehr viel zusammen, erstaunlich war nur das Konz nun jeden Körperkontakt zum Anlass sah, einen Elfer zu schinden. Gut nur, dass der Schiri auf diese Spielchen keine Lust hatte und pünktlich zum 2:1 Endstand abpfiff.
Weiter drei Punkte im Endspurt, die uns die Chance erhalten nächstes Jahr vielleicht auf dem Rasen der Konzer zu spielen.
Doch die wiederbelebten Zewener schnuppern Morgenluft und wollen nächste Woche auf unserem heimische Geläuf den nächsten Versuch starten die Klasse zu halten. Wir werden dagegen halten.
Anpfiff in den letzen beiden Spielen ist erst um 16:00 Uhr.
Wir freuen uns auf das Spiel und eure Unterstützung!!

Bis dahin,
Immer weider, immer weider!!