Pokalaus und Punkteverlust!

1. Mannschaft 2:2 SV Pölich-Schleich

Erneut versäumten wir 3 wichtige Punkte in der Meisterschaft einzufahren. Am Sonntagnachmittag ging es zum Auswärtsspiel nach Pölich, wo uns ein traumhafter Acker und viel Wind erwarteten. Gezwungenermaßen spielten wir mit 3er-Kette, da sowohl Marian Hanschmann als auch Daniel Grundhöfer aus persönlichen Gründen nicht mitspielen konnten. Ein 3-5-2 war die taktische Vorgabe des Trainers und wurde zu Beginn auch recht schnell verinnerlicht.

Beide Manschaften taten sich schwer auf den schwierigen Geläuf ansehnliche Kombinationen zu starten und so suchte die Heimmanschaft an der Mosel ihr Glück meist in langen Bällen, die Maikel und Haiko meist sicher und souverän vereiteln konnten. Wir waren da schon gefährlicher, wobei zu oft der Weg durch die Mitte gesucht wurde und die Außen kaum Spielanteile vorzuweißen hatten, obwohl die Heimmannschaft gerade dort anfällig wirkte.
Nachdem die wenigen Chancen nicht genutzt wurden, waren wohl schon viele mit dem 0:0 in der Kabine. Doch nach Ballverlust bekamen die Pölicher noch eine Ecke, die unglücklich vom eigenem Mann unhaltbar ins Tor abgefälscht wurde, das 1:0 mit dem Pausenpfiff.

In der Kabine war klar, dass wir die bessere Manschaft sind und wir weiter Druck machen müssen um die Partie zu drehen. Stark kamen wir aus der Kabine und 5 Minuten später schickte Bora den schnellen Tobsi auf die Reise, der den Tormann umkreist und schließlich gefoult wird…Elfmeter! Der Tormann erahnt die Ecke, kann den Ball aber nicht mehr ausreichend abwehren. Nach dem Ausgleich ging es weiter auf nur ein Tor und nach erneutem Foul an Tobsi am 16er knallte Bora den Ball direkt ins Tor. Der Ball flog noch gegen Latte und Pfosten und war unhaltbar. Nach 10 Minuten drehten wir schließlich die Partie. Doch genau wie gegen Geisfeld verloren wir den roten Faden. Wir müssen in der Folgezeit, dass 3:1 machen aber infolge dessen hören wir mit dem Fußball spielen auf und lassen die Heimmannschaft agieren. Kaum noch Befreiung und die Konter wurden lässig ausgespielt. So fand eine erneute Standardsituation den Weg ins Pölicher Glück zum 2:2. Wohl gemerkt haben  wir an diesem Tag 4 Tore geschossen, leider nicht immer ins Richtige.

In der Folge taten die Moselander alles daran den Punkt mitzunehmen und in  die Verlängerung zu kommen. Auch mit unfairen Mitteln. Nach unsportlicher Attacke gegen Tilli flog der 6er der SV vom Platz und auch wenig später musste ein Verteidiger mit Gelb-Rot zum duschen. Aus dieser Überlegenheit machten wir nichts, spielten schelcht, ließen den  Ball kaum laufen und produzierten kaum Torgefahr. Die Chancen, die wir hatten, wurden leichtfertig verschenkt. Es zog sich wie ein Kaugummi bis zu 90. Minute und auch die Verlängerung brachte nichts Neues. Und so blieb es beim unnötigen und schwachen 2:2 nach 120 Minuten.

Elfmeterschießen:

Bora verwandelt unseren Ersten noch zum 3:3. Doch im Folgenden konnten wir keinen Elfer mehr verwandeln. Popher im Tor hatte auch noch Pech und so gingen wir beim Elfmeterschießen unter und verloren nicht nur 2 Punkte im Aufstiegsrennen, sondern flogen auch aus dem Bitburger-Pokal. Ein Nachmittag zum vergessen. Es fehlt an Effektivität, die Chancen müssen genutzt werden. Trotz 3er-Kette standen wir sehr oft souverän, leider müssen wir die Chancen besser nutzen, um nicht jedes Mal mit dem Gefühl nach Hause zu fahren, die bessere Manschaft gewesen zu sein, aber keine 3 Punkte mitgeholt zu haben.
Sei's drum, wir werden nicht aufgeben und versuchen das Beste aus den restlichen Spielen zu machen und abwarten wozu es am Ende reicht. Nach guter Saison sollten wir jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern weiter hart arbeiten und die Saison zielstrebig zu Ende bringen.

Also Jungs, immer wieder, immer weider