Teuer erkaufter Sieg

1. Mannschaft 2:5 FC Könen

(tg) Am Sonntag traf unsere 1. im schweren Auswärtsspiel beim FC Könen an. Nach Sintflutartigen Regenfällen am frühen Morgen war´s eine erdrückende Hitze, die uns in Könen erwartete.

Das erste Auswärtsspiel der Saison  fing gut für uns an: Ab der ersten Minute hatten wir das Spielgeschehen in der Hand. Nach 10 min wollte Tilli bei einem Freistoß den Keeper der Gastgeber in bester Jan-Schlaudraff-Manier überrumpeln, verfehlte aber das Ziel knapp.Auch wenn durch die Hitze das Spiel eher schleppend begann, war´s dann Marc Lauer der sich ein Herz fasste und aus gut 20 m den Ball Volley unhaltbar in die Maschen drosch. Jetzt waren wir ganz klar am Drücker und konnten nach 30 min durch ein Tor von Kevin nachlegen.Hierbei konnte durch eine tolle Kombination Marc auf der Außenbahn frei gespielt werden, der punktgenau den Kopf vom heranstürmenden Kevin traf. Kurz vor der Pause verursachte Liter einen zweifelhaften Elfmeter, den Hummel fast gefischt hätte, ihn aber leider nicht bekam. So gingen wir mit einer knappen Führung in die Kabine.

Nach der Pause eine unglückliche Aktion von Hanschi: Ein taktisches Foul (Trikot ziehen) im Mittelfeld wurde ihm zum Verhängnis: Beim anschließenden Hinfallen kam er äußerst unglücklich auf und brach sich das Schlüsselbein. An dieser Stelle eine Gute Besserung und guck dass Du schnell wieder auf den Dampfer kommst!!! Der anschließende Freistoß wurde tricky mit dem Kopf in den langen Ecken zum 2-2 verwertet. Jetzt bekam Könen ein wenig Oberwasser, aber wir kamen genauso stark zurück wie gegen Zerf. Mätty hämmerte vom 16er-Eck einen Ball in den langen Ecken – der noch leicht abgefälscht wurde – zur 3-2 Führung. Beide Manschaften taten sich schwer noch Akzente zu setzen, da die drückende Hitze jegliche Kraftreserven schwinden liesen. Dennoch kam mit den Einwechselspieler neuen Schwung in die Partie und das schön raus-gespielte 4:2 lies nicht lange auf sich warten. Erneut konnte Zimmer sein Tore-Konto aufstocken und erzielte sein 3. Saisontor im 2. Spiel. Die Gegner leisteten im Folgenden kaum noch Gegenwehr und so war es nicht weiter verwunderlich das auch diesmal der stark aufspielende Tobsi zum 5:2 Endstand einschob.

Ein gutes Spiel von unserer Seite mit ein wenig Leerlauf zwischendurch. Allerdings hatten wir noch Chancen en masse, um das Ergebnis deutlich höher zu gestalten.Zudem konnte Könen kaum gute Szenen aus dem Spiel heraus produzieren und so war es fast folgerichtig, dass die beiden Gegentore nach Standards fielen. Auch Hummel war bei langen Bällen hinten auch immer auf dem Posten, so dass der Sieg letztendlich verdient war.

Nächsten Sonntag findet die Partie beim Aufsteiger in Udelfangen statt. Das zweite Auswärtsspiel in Folge. (Also nicht zu Fuß Richtung Heckelchen tappen! ;-))

Hummel – Maikel, Hanschi (59. Rotmann), Liter, Dani – Tilli, Timo (75. Tobsi), Bora, Marc – Kevin (80. Tosta), Wingerts-Wern