"Spitzenspiel" in Kasel

1. Mannschaft 0:3 SG Ruwertal Kasel

Am sonnigen Sonntag fuhren wir zum Auswätsspiel gegen Ruwertal. Nachdem der "TuS 2" bereits ein Punkt erarbeitet hatte, wollten wir nachziehen.

Der Tabellenführer hatte da aber ein ernstes Wörtchen mitzureden und mit den fehlenden Mätthy und Tilli sollte die Aufgabe nicht leichter werden.

4-2-3-1 lautete unsere Aufstellung mit dem Schwerpunkt auf der Defensive.

Am sonnigen Sonntag fuhren wir zum Auswärtsspiel gegen Ruwertal. Nachdem der "TuS 2" bereits ein Punkt erarbeitet hatte, wollten wir nachziehen.

Der Tabellenführer hatte da aber ein ernstes Wörtchen mitzureden und mit den fehlenden Mätthy und Tilli sollte die Aufgabe nicht leichter werden.

4-2-3-1 lautete unsere Aufstellung mit dem Schwerpunkt auf der Defensive.

Das Spiel begann auch recht schleppend, viele Fehlpässe und Fouls im Mittelfeld.

Nach zerfarrenem Beginn erzielten die Ruwertaler dann das Tor, der Schiri jedoch entschied auf Abseits.

Auf der Gegenseite dann die nächste knifflige Situation. Kevin schiebt sich vor sein Gegenspieler und legt den Ball am Tormann vorbei, der keinen anderen Ausweg sah als Kevin umzureißen. Die logische Konsequenz: Stürmerfoul...!

Sei´s drum wir fanden weiter nicht richtig ins Spiel und durch ein Sonntagsschuss der Ruwertaler gingen diese auch in Führung.

Wir fanden nur selten den Weg zum Strafraum und die Aktionen in Nähe des gegnerischen Tores waren selten zwingend und sehr kopliziert ausgespielt.

Mit 1:0 ging´s dann auch in de Kabinen.

Als die zweite Hälfte begann, schoben wir langsam mehr raus, viel Platz zum Kontern, wenig Effektives unsererseits. Als wieder mal die Anspielstation fehlte und der Gegner den Ball abfangen konnte, war der Stürmer durch und erzielte das 2:0, kurz darauf mussten wir auch noch in Unterzahl weiterspielen.

Die schwindenen Kräfte führten nicht wirklich zum ansehnlicheren Spiel von uns. Daher vermehrten sich auch die Fehlpässe und somit die Konter der Heimmanschaft.

Auch als Ruwertal mit 10 Mann weiterspielte, schafften wir es nicht den Schalter umzulegen. Im Gegenteil, wir haben es lediglich hinbekommen erneut in Unterzahl zu spielen und dem Tabellenführer damit mehr Freiraum zu bieten.

Als kurz vor Schluss Mikel aus kürzester Entfernung angeschossen wird, blieb dem Schiri keine andere Wahl als Elfmeter zu pfeifen. Während einer Grätsche haben die Hände direkt am Körper nun wirklich nichts zu suchen... Ruwertal konnte jedenfalls auf 3:0 n.E. erhöhen und ging als verdienter Sieger vom Platz.

Schade Jungs, aber es muss weitergehen.

Nächste Woche gegen Morscheid müssen die nächsten 3 Punkte her um an Ruwertal dran zu bleiben.

Sonntag 14:30 auf dem heimischen Geläuf, ich hoffe wir sehen uns!

Immer weider,immer weider