Solide Leistung im Kreispokal

1. Mannschaft 1:4 SG Butzweiler

(tg) Am Dienstag traf unsere 1. im Bitburger Kreispokal in Newel auf die Gastgebende SG Butzweiler/Newel. Unsere Equipe wurde aufgrund der dienstäglichen Dienstreise im Gegensatz zur Niederlage gegen Mattheis ordentlich durchgemischt: Für Kevin begann Mofa im Sturm, Forrest rückte auf die rechte Abwehrseite und der angeschlagene Tom vertrat den angeschlagenen Hummel.

Von Beginn an hatten wir das Heft in der Hand und zeigten dem B-Ligisten wo der Hase läuft. Wir erspielten uns eine Vielzahl an Chancen, die jedoch leichtfertig vergeben wurden. Entweder wurde zu genau gezielt oder der stark agierende Butzweilerer Torwart Dittmer hatte etwas gegen einen Gegentreffer. Zudem kamen noch mehrere, von Schiri Kaufmann richtig geahndete, Abseitsentscheidungen hinzu. So kam es wie es kommen musste: Die SG ging mit dem ersten richtigen Angriff prompt in Führung. Ein Ballverlust im Mittelfeld, ein schnell eingeleiteter Pass in die Spitze und eine unsortierte Abwehr bescherten die Führung. Maßgeblichen Anteil daran hatte auch unser Torwart, dem man deutlich anmerkte, dass er Vorfahren vom Schillinger Bahnhof hat, denn beim Gegentreffer fiel er schnell und filigran wie eine Bahnschranke! Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten vor dem Halbzeitpfiff noch durch einen schönen Tobsi-Kopfball ausgleichen.
Nach der Halbzeitbrause, die diesmal vom Aushilfsbetreuer Tilli gebraut war, waren wir in der Anfangsphase etwas unsortiert und der Schlendrian hielt Einzug. Aber auch die Gastgeber konnten daraus kein Kapital schlagen, vor allen Dingen, weil sie nach 60 min nur noch mit 10 Mann agierten, da ein Spieler mit Muskelfaserriss ausfiel und kein Ersatzmann parat stand. So hatten wir auch keine Mühe, das Ergebnis zu unseren Gunsten zu entscheiden: Mofa nach schöner Kombination über die rechte Seite, Liter durch Elfmeter nach Foul an Mätty und Mätty mit einem trockenen Schuss vom 16er stellten das Endergebnis von 4-1 her.

Also wieder eine Runde weiter und ganz wichtig: Keiner verletzt!

Am Sonntag treffen wir nun auf den Tabellenführer aus dem Ruwertal. Will man hier etwas zählbares mitnehmen, müssen wir aber noch mal 2-3 Gänge zuschalten.

Bereits vorher spielt unsere Zweite im Abstiegskrimi gegen die Zweitvertretung von Ruwertal. Die Jungs würden sich auch schon über den ein oder anderen Zuschauer mehr freuen – beim 6-Punkte-Spiel zählt auch der 12. Mann!!!

Auf geht´s Schillingen – schießt ein Tor!

Tom – Dani, Maikel, Liter, Forrest – Rotmann, Haiko, Manny-Marc (80. Kappes), Tobsi – Mätty, Mofa (70. Fischer)