Kreispokal, Runde 2: Schwerer als gedacht

1. Mannschaft 1:3 SG Beuren

(tg) Am Mittwochabend trafen wir auf roter Erde in der 2. Kreispokalrunde auf die Gastgeber der SG Beuren/Bescheid.

Von Anfang an war der C-Ligist von unserer Offensivabteilung in die Defensive gedrückt worden. Bis zur 16-m-Marke kombinierten wir gefällig, aber der letzte Pass wollte nicht klappen. Die Mannschaft war gegenüber dem erfolgreichen Meisterschaftsspiel in Rascheid auf gleich 5 Positionen verändert worden, ein großartiger Leistungsabfall war aber nicht zu bemerken. Jungspund Marco “Chuck“ Engel war es dann vorbehalten, nach 25 min die Führung zu erzielen...

(tg) Am Mittwochabend trafen wir auf roter Erde in der 2. Kreispokalrunde auf die Gastgeber der SG Beuren/Bescheid.

Von Anfang an war der C-Ligist von unserer Offensivabteilung in die Defensive gedrückt worden. Bis zur 16-m-Marke kombinierten wir gefällig, aber der letzte Pass wollte nicht klappen. Die Mannschaft war gegenüber dem erfolgreichen Meisterschaftsspiel in Rascheid auf gleich 5 Positionen verändert worden, ein großartiger Leistungsabfall war aber nicht zu bemerken. Jungspund Marco “Chuck“ Engel war es dann vorbehalten, nach 25 min die Führung zu erzielen: Ein abgefälschter Schuß aus 18 m senkte sich hinter dem Torwart in die Maschen. Dem Profi fällt direkt auf, welches berühmte Tor für diesen Treffer Pate stand: Es war der Treffer aus dem WM-Halbfinale 1990 von Andy Brehme. Ein Klassiker!
Aber danach war erstmal wieder Magerkost geboten. Beuren kam lediglich 2x mit Freistößen gefährlich vor unser Tor die Hummel gekonnt entschärfen konnte.
Kurz vor der Pause dann die nächste gelungene Aktion von uns. Stevie, Bora und Marc kombinierten sich auf der linken Seite durch und passten auf Kevin, der sich in bester Hinzenburger manier durchwurschtelte und zur 2-0 Pausenführung einschießen konnte.

In der Halbzeit dann der geplante Wechsel: Paddy “Hubi“ Huwer blieb unter der Dusche (haha…) und für Ihn durfte sich Tobias “Tobsi“ Anell im Mittelfeld beweisen. Dieser brachte auch wieder neuen Schwung ins Offensivspiel, etwas zählbares konnte aber – trotz einer Vielzahl von Chancen – nicht erreicht werden. Ganz im Gegenteil: Ein weiterer Freistoß vom 16er drosch Gästespieler “Bomber“ Steines unhaltbar mit einem fulminanten Schuß zum 2-1 Anschlußtreffer in die Maschen. Jetzt war wieder unser alter Bekannter, Herr Zittermann, mit an Bord. Wir suchten das Heil in der Offensive und irgendwie vergaßen wir den Rückwärtsgang, was die Gastgeber zu Kontern einlud. 10 min vor dem Ende hatte der eingewechselte Simon “Kappes“ Priwitzer eine gute Chance, scheiterte aber am Beurener Keeper - genau wie 2 min später Kalli. So kam es wie es kommen musste: 2 min vor dem Ende entschied Referee Cottez auf den ominösen Punkt. Maikel und Litti bearbeiteten einen Beurener Stürmer derart, dass dieser an der 16er Ecke k.o. ging. Merke: Mit diesen beiden ist nicht gut Kirschen essen! Die meisten waren verwundert, aber die an der Außenlinie stehende Holzbein-Fraktion um Tosta und Dani waren der Meinung, dass man den Strafstoß durchaus geben konnte. Aber keine Sorgen, wir haben ja noch ein Hummelchen! Dieser fischte den Ball elegant aus dem Eck und im darauf folgenden Tumult drückte der Stürmer aus Beuren das Leder mit der Hand über die Linie, was vom Schiri konsequent unterbunden wurde. Glück gehabt! In der Schlussminute war es Manny-Marc, der zum erlösenden 3-1 einlochte. Somit sind wir eine Runde weiter und dem Pott wieder einen Schritt näher. Absoluter Wunschgegner für die nächste Runde wäre natürlich Kell, aber da hat die Losfee natürlich noch ein Wörtchen mitzureden.
Am Sonntag treffen wir auf dem Rasenplatz in Schillingen auf den Verfolger aus Pölich. Dieses Topspiel darf sich natürlich keiner entgehen lassen!
Wir freuen uns auf Eurer zahlreiches erscheinen!

Immer weider Männer, immer weider…

Hummel – Stevie, Maikel, Litti – Hubi (45. Tobsi), Joshi, Tilli (75. Kalli), Bora, Chuck, Manny-Marc – Kevin (80. Kappes)