3 zu 1 zum Aufgalopp ins neue Fußballjahr

1. Mannschaft 1:3 FC Wadrill

(tg) Am Sonntag traf unsere Erste zum ersten Vorbereitungsspiel auf die Bezirksligamannschaft des FC Wadrill. Auf dem schönen Platz in Buweiler wurde zum aufwärmen erstmal ein lockeres Fussballtennismatch bestritten, weil der beheimatete SV Löstertal in der Sommerpause die Linien wohl auch im Schuppen verstaut hat. Nachdem die Farbe auf dem Grün war und wir unser tolles Foto für den 11er gemacht hatten (Bäuche wurden NICHT eingezogen) konnte es losgehen.
Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Gastgebern, die temporeich in die Partie starteten und unsere Hintermannschaft ein ums andere mal in Bedrängnis brachte. Wir hatten uns aber relativ schnell akklimatisiert und unsere verstubbiten und verviezten Körper dem saarländischen Tempo angepasst. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen hüben wie drüben. Bis sich schließlich (Neu-?)Kapitän Marco Engel (formerly known as Chuck Sherman – der Sherminator, ein Roboter, gesendet durch die Zeit, programmiert auf Liebe) ein Herz fasste und mit ganz viel Liebe und ordentlich Schmackes die Pille versenkte.

Doch fast im Gegenzug schnappte die Abseitsfalle nicht zu und Tom kam aufgrund seiner Bolt´schen Sprintfähigkeiten einen kleinen Schritt zu spät und so hatte der Stürmer keine Mühe den Ball ins leere Tor zu schieben. Eine Standardsituation sorgte kurz vor der Pause dafür, dass wir mit einer 2-1 Führung den Tee einnehmen konnten: nach Gewühl und Gedränge war es schließlich Haiko “Chicken“ Wagner, der dem Ball den letzten Stoß versetzte und ihn ins Tor zitterte. Unschöner Höhepunkt der ersten Hälfte war eine Tätlichkeit (Nachtreten) aus unseren Reihen, was zum Glück nur mit Gelb geahndet wurde. Hoffentlich sehen wir solche Sachen nicht in der Saison!

Nach der Pause war der Gastgeber sichtlich an seinen konditionellen Grenzen angelangt und wir konnten frei aufspielen und erarbeiteten uns ein ums andere mal dicke Chancen, die aber leider ungenutzt blieben. Sogar Tosta “Schabrakovic“ Jost hatte eine riesige Chance per Kopfball (!), konnte den Butterzarten Ball aber leider nicht verwerten. Aber sowohl er als auch der zweite Waldweilerer Neuzugang, Timo “Pleiten“ Berang, fügten sich gut ins Spiel und das System ein. Fühlt sich gut an – sieht gut aus! Das Einzige Tor was noch fiel war eine schöne Passkombination die Dani mit einem strammen Schuss ins lange Eck vollendete.

Wadrill kam noch 2x vor unser Tor, konnte aber keinen Profit daraus schlagen. Bei aller Fairness muss man noch sagen, dass Wadrill einen Elfmeter nach Foulspiel hätte zugesprochen bekommen müssen. Aber die Pfeife des Schiris blieb stumm – wahrscheinlich weil er vom vielen diskutieren keine Luft mehr hatte.
Sei´s drum: Ein gelungener Einstand aller beteiligten, auf dem aufgebaut werden kann.

Am Samstag und Sonntag stehen die nächsten Spiele im Rahmen des VG-Turniers in Mandern an. Über eine rege Fanbeteiligung würden wir uns sehr freuen um den Pott das dritte Mal in Folge nach Schillingen zu holen!

Männer: Immer weider, immer weider!!!

Tom – Hanschi, Maikel, Chicken, Papp – Tosta (70. Goaden), Tilli, Marc, Rotmann – Pleiten, Kevin (45. Litti)