Starker Auftritt zum Rückrundenauftakt

1. Mannschaft 1:1 SG Ehrang

(tg) Am Sonntag trafen wir zum Rückrundenauftakt auf den Aufsteiger aus Ehrang. Die Ehranger spielten eine ganz starke Hinrude und rangierten vor dem Spiel auf den 2. Platz mit Tuchfühlung auf den Spitzenreiter Schweich. Wir hingegen wollten unsere Serie von 4 Siegen in Folge natürlich ausbauen – oder zumindest nicht verlieren.

Die Gastgeber legten auf dem super Kunstrasen auf der Ehranger Heide gleich los wie die Feuerwehr. Ein ums andere Mal setzten sich die Thömmes-Brüder gekonnt in Szene und sorgten für Großalarm vor unserem Kasten. Allein dem sich-in-jeden-Schuss-Werfen und einigen Zehen- und Fingerspitzen war es zu verdanken, dass die Ehranger nach 20 min nicht schon 3-0 vorne lagen. Die Chancen dazu hatten sie jedenfalls. In der Folgezeit nahmen wir den Fedehandschuh auf und stellten die heimische Defensive auch vor ein paar schwierige Aufgaben. Beide Mannschaften konnten in der 1. Hälfte jedoch keinen Boden mehr gut machen. Das Ergebnis: 0-0.

Nach der Pause merkten wir, dass hier noch etwas geht und die Ehranger nicht unbezwingbar sind. Nach vielen kleinen Fouls, die der in seiner Leistung schwankende Schiri Batista laufend pfiff, entwickelten sich gute Freistoßchancen hüben wie drüben. So war es auch einem Standart zu verdanken, dass die Hausherren in Führung gingen: Einem Eckball folgte eine wildes Chaos mit geschätzten 100 Leuten im 5-m-Raum und der von hinten herbeigeeilte Ehranger Stürmer Ripp nutzte die Gunst der Stunde und traf mit einem Kopfball-Torpedo zur 1-0 Führung.

Nach dem Treffer zogen sich die Ehranger unerklärlicherweise etwas zurück und gaben uns auch die Chancen zum Ausgleich. Kurze Zeit später war´s dann auch soweit: Ein mustergültiger Freistoß von Chrissi Bohr fand in Kevin Zimmer einen dankbaren Abnehmer. Kevin - von Freund und Feind alleine vor dem Tor vergessen - hatte keine Mühe zum verdienten Ausgleich einzuköpfen.

Jetzt war´s ein Spiel auf Messer´s Schneide. Es ging in hohem Tempo hin und her und die Zuschauer bekamen eine schöne A-Klasse-Partie zu sehen. Glück für uns, dass Schiri Batista in der 75. min einem Treffer von Ehrang wegen klarer Absteitsstellung die Anerkennung verweigerte. Pech für uns, dass er in der 85. min auf Abseits erkannte, als Totti mit einem schönen Querpass bedient wurde und alleine vor dem Tor stand. Naja, nutzt alles nix – letztenendes geht das Unentschieden absolut in Ordnung, was auch beide Seiten nach der fairen Partie anerkannten.

Kuriosum am Rande: 5 min vor dem Ende meinte ein Ehranger “Bronco“ seinen kleinen Köter auf´s Spielfeld laufen zu lassen. Das sabbernde Fellknäul konnte trotz eines einwandfreien Sepp-Meier-Gedächtnis-Sprunges (jaja, die Ente!) nicht eingefangen werden. Im Zuge dessen bekamen die Ehranger Spieler von den eigenen Fans fast noch ein paar Maulschellen, weil sie sich beim Hundehalter beschwerten. Ein Spektakel!
Nach 5 lustigen Minuten konnte das Spiel ohne Bisswunden zu Ende geführt werden.

Nächsten Sonntag gilt es daheim gegen Franzenheim noch etwas aus dem Hinspiel gutzumachen. Doch Achtung: Die SG hat sich mittlerweile auch aus dem Keller hochgearbeitet und ist – ähnlich wie wir – in einem kleinen Lauf. Es wartet also nicht das augenscheinlich leichte Heimspiel.
Männer, immer weider…..

Thomas Grundhöfer – Haiko Wagner, Michael Mai, Marian Hanschmann – Daniel Grundhöfer (70. Marco Schuh), Thomas Koltes, Christian Bohr, Marc Lauer, Torsten Schuh – Kevin Zimmer, Marco Scherf