Im Westen nichts neues…

1. Mannschaft 4:3 SG Euren/West

(tg) Am Sonntag traf unsere 1. Mannschaft auf dem Hartplatz in Trier Euren auf die SG Euren/West. Der Gegner war mit 2 Siegen in diese Saison gestartet und rangiert nach einer gehörigen Flaute allerdings mit 7 Punkten im Tabellenkeller. Um die Scharte von letzter Woche auszuwetzen wollten wir hier punkten, auch um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergrößern. Dass das keine leichte Aufgabe werden würde, und die Gegner eine der letzten Chancen wahren wollten, war von Anfang an klar. Wir begannen druckvoll, doch nach 10 min spielte die SG auch munter mit. Das 1. Tor war jedoch uns vorbehalten: Gisi zündete den Turbo und schoss aus 20 m auf´s Tor. Unter Mithilfe des Eurener Torwarts fand der Ball sogar den Weg ins Tor. Kurze Zeit später konnte Scheriff nach schöner Kombination den Torwart ausspielen und zur beruhigenden 2-0 Führung einschieben. Das Spiel war absolut in unserer Hand, umso unerklärlicher, warum wir es fortan wieder an den Gegner schenkten. Eine Nachlässigkeit unserer Innenverteidigung brachte den Gastgebern den 1-2 Anschlusstreffer. Kurze Zeit später hatten wir zuerst Glück, dass ein Foul im 16er nicht mit einem Elfer geahndet wurde, aber auch Pech, als bei einem langen Einwurf nach einem Foul an Tom der 2-2 Ausgleich fiel.

So wurden mit einem Unentschieden die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend in Szene setzen und so mussten Standards her: Chrissi Bohr verwandelte mit etwas Glück einen Foulelfmeter zur 3-2 Führung. Doch prompt im Gegenzug gab´s einen 11er für die Hausherren, nachdem Tom den Mittelstürmer bei einer Faustabwehr leicht touchierte und dieser daraufhin das Salto schlug. Jetzt war´s ein Spiel spitz auf Knopf. Dem eingewechselten Kevin Zimmer war es vergönnt, den entscheidenden 4-3 Führungstreffer zur erzielen. Fortan hatten wir noch 2 brenzlige Situationen zu überstehen, die von Euren jedoch nicht genutzt werden konnten.

Fazit: Wieder mal für die Zuschauer, aber nicht für die eigenen Nerven gespielt! Egal, die Punkte zählen!

Am Sonntag treffen wir zu Hause auf den Tabellenführer auf Sirzenich. Das Spiel findet um 16.30 Uhr statt.

Männer: Immer weider, immer weider…

Aufstellung:

Thomas Grundhöfer – Daniel Grundhöfer, Marian Hanschmann, Marco Schuh, Haiko Wagner – Stefan Koltes, Marco Scherf, Christian Bohr, Paddy Huwer (70. Kevin Zimmer) – Gregor Greilich, Matthias Werner