Starker Auftritt in Pölich

1. Mannschaft 5:2 SV Pölich-Schleich

(tg) Nachdem die Redaktion in den vergangenen Wochen verhindert war und sich nicht unbedingt ein neuer Redakteur aufgedrängt hatte, folgen ab sofort wieder in regelmässigen Abständen die Berichte der Kreisliga A.

Nachdem das 1. Saisonspiel zu Hause gegen Zerf mit 5-2 verloren wurde, fiel das Spiel in Pölich aufgrund eines Trauerfalls bei den Hausherren aus. In den nachfolgenden Partien konnte man mit der Ausbeute einigermaßen zufrieden sein: In Tawern kann das Spiel auch 2-2 ausgehen und gegen Schoden wurde in der 2. Halbzeit leider versäumt ein Tor zu schießen, was durch aufrücken der Abwehr die Schodener Konter in der Schlußfolge erklärt.

Am Donnerstag, dem 10.09.09 trafen wir im Nachholspiel auf den SV Pölich. Das Spiel wurde aufgrund fehlenden Flutlichts in Pölich auf dem sehr guten Kunstrasen in Bekond ausgetragen. Die verletzten Christopher “Schweini“ Ponzlet und Haiko “Chicken“ Wagner standen am Donnerstag nicht zur Verfügung. Für sie waren Paddy Huwer und Thomas Karos im Aufgebot.

Das Spiel fing direkt mit enormen Tempo an und es ging hin und her. Die Pölicher, mit einer flinken Offensive ausgestattet, machten von Anfang an Druck und erspielten sich ein Übergewicht in den ersten 20 Minuten. Hier mussten einige brenzlige Situationen überstanden werden. Doch im Gegensatz zum Schlafwagenfussball in der 1. Halbzeit gegen Schoden waren wir hellwach und fast bei jedem Schuss war ein Bein oder ein anderes Körperteil von Stevie, Liter, Thomas oder Hanschi im weg, so dass höchstselten ein Ball den Weg auf´s Tor fand. Und wenn doch, wie gegen Mitte der 1. Halbzeit, als die Defensive zu weit aufgerückt war, war Tom auf dem Posten. Nach der Anfangsphase fanden wir besser ins Spiel, doch Pölich hielt stark dagegen. Wollte man also den ersten 3er der Saison einfahren war eins sicher: (Achtung Wortspiel) Wir müssen “Feiten“! (haha…)

So nahm unsere Offensive Fahrt auf und wurde vom unermüdlichen Chrissi “Bora“ Bohr angetrieben und in Szene gesetzt. Nachdem sich Dani “Papp“ Grundhöfer auf der Außenbahn schön freigelaufen hatte, zog er eine lange Flanke auf den heraneilenden Mätty Werner, dessen hoppel-Kopfball gegen die Laufrichtung des Torwarts im langen Ecken einschlug. Die Pölicher waren von unserer Führung sichtlich geschockt und pennten auch 3 Minuten später über ihre Rechte Abwehrseite, die stellenweise offen wie ein Scheunentor war: Flanke Dani, Ablage Mätty und dann das 2-0 durch einen Abstauber von Scheriff. Es folgte noch ein Lattentreffer nach einer Bogenlampe von Bora und einer 100%igen Chance für Kalli Engel, der jedoch das Ziel verfehlte. So wurde mit einer 2-0 Führung die Seite gewechselt.

In der Halbzeitpause war man sich im klaren, dass man noch unbedingt nachlegen musste um hier mit etwas zählbarem nach Hause zu kommen! Nach der Pause agierten wir weiter forsch und setzten die Pölicher in Ihrer eigenen Hälfte unter Druck und kamen folglich zu weiteren Chancen. Nach 60 Minuten legte Kalli Engel clever ab und Scheriff ließ sich nicht 2x Bitten und versenkte das Leder im langen Ecken. Danach war die Moral der “Hausherren“ gebrochen und es lief nicht mehr viel zusammen. Außer ein paar Entlastungsangriffen und 2-3 Eckbällen war nicht mehr viel zählbares zu verbuchen. Anders Mätty, der mit seinem 2. Saisontor den 4-0-Vorsprung herstellte. 15 min vor Schluss hakten wir das Spiel schon fast ab, da brach auf der rechten Seite der Pölicher Stürmer durch und brachte eine scharfe Hereingabe vor unser Tor, die unser mitgelaufener Goalgetter Mätty Werner in gewohnter Manier eiskalt im eigenen Gehäuse versenkte. An dieser Stelle einen Herzlichen Glückwunsch zum 1. Eigentor der Karriere! ;-)

Jetzt zogen wir auch die Zügel wieder an und legten nach. Kurz vor Schluss konnte Chrissi Bohr mit einem Handelfmeter den alten Vorsprung wieder herstellen. Die eingewechselten Kevin Zimmer und Tosta Jost hätten durchaus noch eine Bude machen können, genau wie der zuvor ausgewechselte Kalli Engel, aber das wäre des Guten doch etwas zuviel gewesen. Quasi mit dem Schlusspfiff konnten die Pölicher doch noch ihren ersten eigenen Ehrentreffer erzielen.

Aufgrund der enormen Leistungssteigerung noch im 1. Abschnitt war das Ergebnis durchaus gerecht. Jetzt gilt es aus Saarburg etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen um etwas entspannter in das folgende Heimspiel gegen Morscheid zu starten.

Am Sonntag um 14.30 Uhr ist Anpfiff auf dem Sportgelände in Saarburg, wo die Fortuna absolut nicht unterschätzt werden darf! Die Hausherren trotzten letzten Sonntag der Hochwald SG in letzter Minute noch ein 3-3 ab. Also ist Aufmerksamkeit bis zum Schluss Pflicht!

Männer: Immer weider, immer weider….

Aufstellung:

Thomas Grundhöfer – Thomas Karos (80. Paddy Huwer), Marian Hanschmann, Marco Schuh, Stefan Koltes – Daniel Grundhöfer (70. Andreas “Tosta“ Jost), Christian Bohr, Marco Scherf, Gregor Greilich – Kalli Engel (75. Kevin Zimmer), Mätty Werner

Torfolge:

1:0 (30.) Mätty, 2:0 (33.) Scheriff, 3:0 (60.) Scheriff, 4:0 (68.) Mätty, 4:1 (75.) Mätty (ET), 5:1 (80.) Bora, 5:2 (90.) ???