Vier Chancen für drei Tore!

AH Mandern/Waldweiler 2:3 Alte Herren

So der bitterernst gemeinte Vorwurf von Eddy in Richtung Dreifachtorschütze Langen. Das traf die lockere Stimmung ziemlich exakt. Man traf sich zu einem entspannten Fußballnachmittag in Mandern, und da die alten Garden größtenteils durch Abwesenheit glänzten, mussten beide Teams mit Aushilfen aus dem „Juniorenbereich“ aufstocken. Nur Maischen bestand aus sentimentalen Gründen auf seine 9,5 Anfangsminuten. Bohr Mechel setzte nach ca. 10 Minuten mit einen satten Schuss den ersten Akzent, bevor der für Maischen gekommene Toasta einen Eckball serviert, den Langen sehenswert volley in den rechten Giebel knallt. Die Hausherren blieben stets gefährlich, wohl auch, weil stellenweise  unsere Jungsenioren mitunter alle ihrem leichten Offensivdrang nachgaben. 0:1 zur Pause, es wurde unter der Leitung von Spielertrainer Jodel munter gewechselt und an der Bande die ersten Schorlen serviert. Nach ca. 10 Minuten der zweiten Hälfte von links ein Manderner Schuss aufs lange Eck, Sam bleibt beim Abtauchen mit den Griffeln im Rasen hängen, und es steht 1:1. Doch Langen fällt wenig später wieder ein Ball zum 1:2 auf den Fuß, wieder voll getroffen. Zwischendurch Chancen auf beiden Seiten, Koltes und Ansgar schippen beide jeweils den Ball an den Querbalken, bevor Becker einfach mal durch drei Mann von uns durchläuft und das 2:2 markiert. Sonne haben wir noch kurz bei einem Tänzchen von „Luppes“ Weber über die Torauslinie, der aber nur noch mit dem Außenpfosten abschließen kann. Gegen mittlerweile nur noch 10 Manderner prügelte jedoch erneut Langen kurz vor Schluss das 2:3 „mitten in die Mitten“. Einige mussten anschließend weiteren Verpflichtungen nachgehen, während sich andere noch an einer der wohl längsten Theken im unbezahlten Fußball (Kompliment für die Gestaltung des Manderner Sportlerheims!) und zum Pokalfinale in der Dorfschenke einfanden. Erwähnung finden muss hier aber leider auch noch die momentane An- und Abmeldedisziplin. Es kann doch nicht sein, dass wir freitags erst 8, und dann - nach Überlegungen in Richtung Spielabsage und Nachfragen - samstags doch 15 Mann zusammen haben.

Anell Damian – Jödner Michael, Schuh Marco, Alten Hans-Joachim – Bohr Michael, Grundhöfer Daniel, Himmelsbach Uwe, Breit Christian, Schuh Michael – Mai Winfried, Arend Stefan – Jost Andreas (Toasta), Koltes Thomas, Arend Bernd, Grundhöfer Thomas

Torschützen:   3x Arend Stefan

Spielertrainer:   Jödner Michael

Sport1-Experten:   Endres Frank, Bohr Carsten, Wagner Achim