Wiedergutmachung? –Check!

2. Mannschaft 3:1 SV Wasserliesch/ Oberbillig

(ja) Nach der heftigen Auswärtsniederlage bei den Aufstiegsfavoriten aus Ralingen am vergangenen Wochenende, gab es vor dem Heimspiel gegen Wasserliesch für die zweite Mannschaft jede Menge Gesprächsbedarf. Aufgrund der Ausfälle zahlreicher Stammkräfte  musste Coach Bub zudem mal wieder personell experimentieren.  

Für die Stelle im Tor konnte Werner Großmann von der AH abgeworben werden und somit kam bereits der fünfte Schlussmann in der laufenden Saison zu seinem Einsatz.  Im Mittelfeld half uns heute mal wieder Tilli aus.

Ansonsten begannen wir die Partie eher defensiv eingestellt und erwarteten das Spiel des Tabellendritten. Als die Anfangsphase überstanden war, trauten wir uns auch öfters nach vorne.

Nach zuvor eher harmlosen Angriffen der sehr jungen Gästemannschaft, wurde Kevin in der 14. Minute von Rainer bedient und konnte alleine auf den Torwart zu laufend die Kugel im Gehäuse unterbringen. Die überraschende 1:0 Führung. Die Gegner schienen zunächst etwas ratlos, wurden aber erst gegen Ende der ersten Halbzeit etwas stärker.

Eine Sekunde der Nachlässigkeit kurz vor der Pause genügte allerdings um das Team aus Wasserliesch wieder ins Spiel zu bringen. Nach einer Ecke konnte unsere Keeper Werner den Ball noch an die Querlatte lenken, war beim Abpraller allerdings machtlos und so konnte der Stürmer zum Ausgleich abstauben. Das war mit der ungünstigste Zeitpunkt für ein Gegentor.

Dennoch ließen wir uns nach dem Seitenwechsel von diesem Rückschlag nicht entmutigen und blieben weiter unserer Linie treu. Unsere Defensivabteilung um Kapitän Thomas, Paddy, Forrest und Bub leisteten dabei ganze Arbeit. Vor der Abwehr räumten Rainer und Tilli alles ab, was der Offensivabteilung um Wubbel, Kappes, Steines  und Kevin Raum für Konter gab.

In der 59. Minute brachte ein Pass von Tilli die gegnerische Abwehr arg in Bedrängnis, sodass der Gästekeeper aus seinem Kasten stürmte und der abprallenden Ball vor die Füße von Wubbel sprang, der mit Gefühl den Ball ins Tor schlenzte. Der Außenseiter lag nun in Führung.

Die Gäste versuchten noch einmal alles und eine nervenaufreibende Schlussphase bahnte sich an. Die Einwechslungen von Pissy und Chriggel kamen daher gerade rechtzeitig . Durch das Aufrücken ergaben sich für uns immer wieder Lücken. Eine davon ergab sich in der 78. Minute als der gegnerische Schlussmann mal wieder Lust auf einen Ausflug aus dem 16er bekam. Im allgemeinen Gewühl ließ sich Kappes dann nicht zweimal bitten und versenkte die Kugel frech aus der Drehung heraus ins leere Tor. Das war die Entscheidung. Der Sieg hätte nach Chancen von Kevin und dem eingewechselten Jojo durchaus noch höher ausfallen können. Tja, wer hätte das vorher gedacht?!

Verdientes Resultat am Ende 3:1. Mit bereits 13 Punkten und gestärktem Teamgeist liegt der TuS II  weiterhin voll auf Kurs.

Aber wie heißt es so schön, „das nächste Spiel ist immer das schwerste“.  Schon am kommenden Samstagabend geht die Reise zum Tabellenführer nach Ayl. Anpfiff 19.00 Uhr!

 

Großmann, Paddy, Forrest (64. Pissy) , Thomas, Bub, Rainer, Tilli, Wubbel, Kappes (79. Chriggel), Kevin, Steines (60. Jojo)