Scatman-Sause nach der Winterpause

SV Konz II 1:7 1. Mannschaft

Nach der langen und durchwachsenen Winterpause war endlich wieder Liga-Alltag angesagt und nach den schwächelnden Wochen vor der Pause wollen wir nun wieder angreifen und Gas geben. 

Der erste Test zog uns dabei nach Kommlingen. Die Reserve aus Konz durfte noch nicht auf ihrem neuen Kunstrasen spielen und zogen kurzerhand um. 

 

In der Winterpause haben wir auf dem Transfermarkt zugeschlagen und begrüßen die beiden Schuh-Brüder wieder in der TuS-Familie…rot steht euch einfach besser :) 

 

Gespielt wurde an einem trüben Sonntag nachmittag in einem 4-2-3-1. Die Vierkette bildete Thome, Hanschi, Börni und Lord Eisenfuß , die von den beiden 6er Haiko & Chuck unterstützt werden (sollten). Davor agierte Jonas, Totti und Becker und das System wurde von Tobsi komplettiert. Auf der Bank nahmen neben unseren ETW Kim auch Timo, Liter und unser wiedergenesene Kapitän Mätthy Platz. 

 

Schnell entwickelte sich eine einseitige Partie, in der wir spielerisch sicherlich nicht glänzten aber durchaus mit zahlreichen Gelegenheit auf uns aufmerksam machten. Nach wenigen fast schon fahrlässig vergebenen Chancen fiel das 1:0 dann nach einer Ecke. Jonas stand richtig und schob die Kugel rein. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte wurde erneut Hochkaräter vergeben,  doch sowohl Tobsi aus dem Spiel als auch Becker nach erneuter Ecke konnten noch vor der Pause die Kugel ins Tor befördern. 

Von Konz II kam so gut wie nichts und von Beginn an waren diese auf Ergebnis-Eingrenzung bedacht. Das gelang dann im zweiten Abschnitt nicht ganz so optimal. Sowohl Tobsi als auch Thome, Becker und Budenmats konnten im zweiten Abschnitt noch jeweils ein Tor erzielen und ließen uns auch denn „irritierenden“ und vor allem vermeidbaren Gegentreffer der Konzer  verschmerzen. Dennoch muss man nach diesem deutlichen Ergebnis festhalten das die Reserve aus Konz an diesem Tag wohl auch Personal an die Erste abgeben musste und kein A-Klassen-Niveau hatte. Wir waren nicht in der Lage das Ergebnis noch höher ausfallen zu lassen bzw. einen deutlicheren Klassen-Unterschied aufzuzeigen, denn gegen andere Gegner wird so eine Leistung mit zeitweißer Unordnung und Zweikampf-Verweigerung bestraft. 

 

Doch es war auch das erste Spiel nach der Pause und nach den zuletzt schwachen Starts aus dem Winterschlaf kann man positiv in die nächsten Wochen gehen. Die wieder mal überragende Unterstützung der Fans in Kommlingen, soll nun beim ersten Heimspiel gegen Nittel nochmals gesteigert werden. Wir freuen uns auf das Spiel und natürlich euer Kommen nach der langen Pause. 

Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

 

Bis dahin immer weider, immer weider!!!