Weihnachtsfeier 2015

(tg) Die diesjährige Weihnachtsfeier fand in den gewohnten Räumlichkeiten im Pfarrheim in Schillingen statt. Durch den enormen Zulauf wurde das Buffet kurzerhand in einen Nebenraum verlegt. Nach der erstmaligen Ansprache durch das neue Präsidium wurde das Buffet eröffnet. Nachdem sich alle reichhaltig gestärkt hatten war es Zeit sich bei den Trainern und Betreuern der 1., 2. und der Damenmannschaft entsprechend zu bedanken. Das wurde durch die jeweiligen Spielführer der Mannschaften vorgenommen.

***Der Nikolaus beim Förderverein des TuS Schilligen 1928 e.V.***

Am Sonntag, 06. Dezember 2015, nach dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den SV Tawern, kommt der Nikolaus zum TuS Schillingen auf den Sportplatz.

Wir erwarten ihn gegen 17:00 Uhr im Clubheim. So wie er uns hat wissen lassen, hat er für alle Kinder im Verein (und für solche die es werden wollen) ein kleines Geschenk dabei. Um besser planen zu können bitten wir vorab um kurze Info wer kommt; (Christian Breit, Tel.: 918945, Norbert Grundhöfer, Tel.: 7358 oder per Mail an vorstand@tus-schillingen.de).

AH-Hallentraining

Ab sofort findet das AH-Hallentraining jeweils freitags um 19.00 Uhr in der Sporthalle Schillingen statt. Wir hoffen auf zahlreiches und vor allem pünktliches Erscheinen. Auf das Tragen geeigneter Hallenschuhe mit farbloser und abriebfester Sohle ist zu achten.

Ehre, wem Ehre gebührt!

(tg) Der TuS Schillingen hat den - mit Abstand - erfolgreichsten Torschützen des letzten Jahres in seinen Reihen. Tobias Anell hat in der Saison in 26 Spielen sagenhafte 37 Tore geschossen, was im Schnitt von 1,42 Toren pro Spiel bedeutet. Mit diesen Treffern hat er eine über 20 Jahre alte Bestmarke von den Vereinslegenden Langen und Wolwo übertroffen. Tobsi bekam vom Verein eine kleine Anerkennung der starken Leistung in Form einer schönen Torjägerkanone, die ab sofort im Sportplatzhäuschen begutachtet werden kann.

Alle Jahre wieder...

…versuchen die alten Säcke ihrer Mannschaftsfahrt ein sportliches Alibi vorzuschieben und man schwingt sich in den Fahrradsattel. Ziel der diesjährigen Tour war - wie vor drei Jahren schon - das liebliche Festungsstädtchen Saarlouis. Nachdem man den Termin aus fadenscheinigen, persönlichen Gründen einiger Weniger um zwei Wochen zielgenau in eine Schauerperiode verschoben hatte, ging es Samstagmorgens ab Schillinger Bahnhof los.

Seiten