Schlüssel zum Erfolg: L(S)aufstarkes Mittelfeld

Alte Herren 4:0 AH Trier/Irsch

Das erste Heimspiel auf akkurat abgegrenztem Rasen hatten wir von Beginn an voll im Griff. Mit sicherem Tormann („…allein die ehrfurchteinflößende Präsenz…“), sattelfester Abwehr, laufstarkem (von den üblichen Ausnahmen mal abgesehen, andere Betriebsbremsen wurden unter der Woche „raustrainiert“…) Mittelfeld und agilem Sturm, erspielten wir uns einige Chancen, die unser Hecker-Angriff (mit eigenem Fanclub…!) dann auch irgendwann zur 2:0-Führung nutzen konnte. Angetrieben von den Edelreservisten auf der Bank, lässt Dani dem sehr guten Gästetorwart mit einem sehenswerten 20+Strahl ins rechte Abstellkämmerchen bei der 3:0-Pausenführung keine Chance. Hier kam jetzt langsam leichter Frust bei den Gästen hoch, Schiri Olli blieb jedoch jederzeit souverän Herr der Lage. Auch in der zweiten Hälfte wurde unserer recht umfangreich zuschauenden Lazarett- und Pensionsabteilung ansehnlicher Offensivfußball serviert. Gekrönt von einem maßgefertigten Musterbanänchen von Chriggel auf Pap, der präzise zum 4:0-Endstand einköpft. Trotz ansehnlicher Kombinationen (Wolwo: „…ab dem 9., 10. Ballkontakt wurde mir schwindelig…“), kamen wir nicht mehr am Gästekeeper vorbei oder scheiterten am Aluminium. Auch postionstechnische Umstellungen – Tilli wurde von Coach Stipp mit Nachdruck („Koltes, net so offensiv!!“ - bei 2 gegen 5-Situation…) hinter die Mittellinie verbannt – verhinderten einen höheren Heimsieg. Zum Abschluss der gelungenen Heimpremiere wurde der Gasgrill entstaubt und ausgiebig die Winterbestände des Kühlraums entwertet. So wurde die dritte Halbzeit unter reger Beteiligung ganz schön in die Länge gezogen. Um so lobenswerter, dass sich am frühen Sonntagmorgen doch wohl schon wieder einige zum Auslaufen  am Sportplatz tummelten! Oder wie sollte die hohe Anzahl an AH-Fahrzeugen sonst zu erklären sein…wink Wie auch immer, die Kollegen aus Kell werden sich am Samstag für das 0:5 der letzten Saison revanchieren wollen und bei denen wurde doch tatsächlich am Sonntagmorgen eine Konditionseinheit auf dem Fahrrad beobachtet… Hier ist also Obacht geboten…!

Jost Wolfgang – Jödner Michael, Grundhöfer Michael, Schuh Marco – Zender Marco, Kaiser Oliver, Bohr Carsten, Heinemann Stefan, Koltes Thomas – Graf-Hecker Björn, Grundhöfer Daniel

Breit Christian, Schuh Michael, Scherf Marco

Torschützen:   Graf-Hecker Björn (2x), Grundhöfer Daniel (2x)

Coach:   Wagner Dieter

Schiedsrichter:   Berger Werner