Hauptsache kein Einwurf

AH Schweich 1:4 Alte Herren

Ein Frischling im Tor, nur 12 Mann, davon  mindestens einer schwer verkatert – nicht gerade die besten Vorrausetzungen für ein Gastspiel bei den …äh… Schweichern. Und genau so sah das in den ersten Minuten auch aus, die Hausherren ließen uns dem Ball hinterherlaufen und einmal erkämpft gaben wir ihn postwendend per Fehlpass wieder ab. Nur langsam konnten wir uns etwas Luft verschaffen und uns Richtung gegnerisches Tor orientieren. Wobei dann ein Eckball heraussprang, der (schwach getreten) zur Ecke geklärt wurde, die (schwach getreten) wiederum zum Eckball geklärt wurde. Die dritte Ecke am Stück bringt Ulla dann (nach Androhung von Maischen, sich selbst zur Ausführung einzuwechseln) halbwegs vernünftig vor den Kasten und Olli Kaiser das Ding auch prompt per Kopf in selbigem unter. Hallo wach. Gegen leicht geschockte Gastgeber setzt sich Langen etwas später stark gegen die Abwehr und den Tormann durch und verwandelt die entstandene Kerze elegant und überlegt und volley zum….…Abstoß. Oha, der hätte uns auch demoralisieren können. Hat er aber nicht. Leicht abseitsverdächtig bedient Michael Schuh Langen zum 0:2 Pausenstand. Die Halbzeitpredigt von Stipp (Maischen und Wolwo) ging Richtung weiter so, hinten dicht, drittes Tor, Drops gelutscht. Aber nach Wiederanpfiff des Anhängers angelsächsischer Spielkultur werden wir in den Bemühungen um den dritten Treffer natürlich einmal überlaufen, rennen uns selbst über den Haufen und die Schweicher verkürzen zum 1:2. Machte am Samstag alles nix. Der sehr starke Michael Schuh setzt sich durch und markiert das 3:1, Torwartneuling Richard hält, was es zu halten gibt. Und während die Hausherren sich weiterhin mit komplett überbewerteten Nebensächlichkeiten wie Ballbesitz und Spielgestaltung aufhalten, setzt sich wieder Michael Schuh auf links durch und bringt den Ball in den 5er, wo Langen ihn aus dem Gewühl energisch zum 1:4 verwandelt. Kurz vor Schluss verwirrt  Keeper Richard noch Freund und Feind mit einem netten kleinen Ausflug Richtung Mittelkreis, wohl um seinen Bewegungsmangel auszugleichen. Fazit mit dem Abpfiff: Tore, Chancen (Olli Kaiser per Kopf nach Einwurf Langen, Pfosten und Außennetz durch Michael Schuh) und kompakte Abwehrleistung gegen letztlich fruchtlosen Ballbesitz und Feldüberlegenheit. Und die süßsaure Erkenntnis der Schweicher: „Hauptsache keinen durch Einwurf…“

Jost Richard - Jödner Michael, Bohr Michael, Zender Marco - Steines Edgar, Kaiser Oliver, Bohr Carsten, Jäckels Andreas, Theis Christian - Arend Stefan, Schuh Michael - Berger Werner

Torschützen:   Kaiser Oliver, Arend Stefan, Schuh Michael, Arend Stefan