Die Gusenburger wissen es jetzt auch

Alte Herren 4:3 AH Gusenburg/Grimburg

Auch auf die Gefahr hin, dass unsere nächsten Gegner hieraus Vorteile ziehen können:

Langens Einwürfe kommen meistens lang. Das haben am Samstag auch die Gäste aus Gusenburg - allerdings erst nach dem zweiten oder dritten - festgestellt. Den ersten drückt Andy nach ca. 3 Minuten neben den Pfosten, nachdem der Gästetorwart ihn (ohne Handschuhe) nicht festhalten konnte. Doch die Führung währt nicht lange, ein Fehler in unserer Hintermannschaft führt fast postwendend zum Ausgleich. Doch den zweiten Einwurf verlängert wiederum Andy ins lange Eck, bevor Ulla den dritten, zu kurz abgewehrten Eckwurf mal ausnahmsweise nicht im Staatsforst, sondern zum 3:1 im Gehäuse unterbringt. Leicht angefressen durch 3 Gegentore nach Schema F packt Schorsch Witzack aus 25 Metern die grobe Kelle aus und schickt das 3:2 über Wolwo unter den Querbalken. Den hätte unser Keeper gerne gehabt. Dafür hätte man aber sprangen müssen. Kurz vor der Pause besorgt Langen den 4:2 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit lassen wir beste Chancen ungenutzt, während die Gäste - mittlerweile verstärkt durch Tommi Lehnen und Torwarthandschuhe – uns nochmal ordentlich unter Druck setzen und abseitsverdächtigt den Anschlusstreffer zum 4:3 Endstand erzielen. Hier lag der gute Schiri Olli B. wohl einmal daneben. Mit lecker Steaks und Erfrischungsgetränken wurde Neueinsteiger Emu das AH-Dasein anschließend schmackhaft gemacht.

Jost Wolfgang - Jödner Michael, Bier Wendelin, Merten Sebastian - Radies Emanuel, Breit Christian, Bohr Carsten, Jost Richard, Jäckels Andreas - Mohn Thomas, Arend Stefan - Joseph Edgar, Grundhöfer Michael, Zender Marco

Torschützen:  2x Jäckels Andreas, Bohr Carsten, Arend Stefan

Schiedsrichter:   Berger Werner