Drei Elfer und fünf Buden

2. Mannschaft 5:0 SG Pölich-Schleich II

Mit der SG Pölich II war am Sonntag eine Mannschaft zu Gast, die ebenso mit null Punkten in die Saison gestartet war. Wenn man so will, ging es hier schon gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.   

Für uns galt es nebenbei noch den Betriebsunfall aus der letzten Woche im Ruwertal zu revidieren. Mit Volldampf und geballter Offensivkraft gingen wir in die Partie und erspielten uns  gleich einige Chancen.  Joshi scheiterte in der Anfangsphase nach einem schönen Schlenzer an der Querlatte. Die sehr abwartend agierenden Gäste kamen allerdings auch durch schnelles Umschaltspiel zu einer guten Gelegenheit, doch Keeper Sebi bewies gutes Stellungsspiel und konnte vor dem heraneilenden Stürmer klären.  

Es dauerte dann bis zur 14. Minute ehe Kevin nach einem Durcheinander im 16er der Moselaner freistehend die Kugel bekam und zur 1:0 Führung einnetzte.

In der Folge machten wir weiter Druck und bekamen wie unschwer zu erahnen den 1. Elfer zugesprochen.  Kapitän Nici schnappte sich die Kugel, scheiterte jedoch am glänzend reagierenden grauen Wolf im Kasten der Pölicher.

Macht Nix, denn die Gäste schenkten sich nach einer Ecke unmittelbar vor der Pause das Ding selbst ein, so ging´s mit 2:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, wir machten das Spiel und die Mannschaft aus Pölich stellte sich dämlich an, so wurde Kevin im 16er umgerempelt, was folgerichtig erneut Straftsoß und den Platzverweis nach Ampelkarte für einen Gästespieler bedeutete.

Diesmal schnappte sich Joshi das Leder und verwandelte souverän zum beruhigenden 3:0.

In Unterzahl zeigten die Gäste schon teilweise Auflösungserscheinungen und ließen sich gelegentlich locken, was durch einen Konter von Tobi in der 80. Minute zum 4:0 clever ausgenutzt wurde.

Kurz vor Schluss wurde es noch einmal unschön, erst musste Rainer nach hartem gegnerischen Einsteigen verletzt vom Platz,  an dieser Stelle gute Besserung! und dann wurde  Tobi im 16er umgesennst, was wiederum Strafstoß bedeutete. Diesmal trat Tosta an und versenkte sicher zum 5:0 Endstand.

Mit dem ersten Dreier  ist der Anfang gemacht, doch noch müssen einige Punkte folgen, was bei den kommenden Aufgaben kein leichtes Unterfangen werden wird.  

 

Sebi, Bub, Nici, Wubbel (80. Steines), Lukas (45. Thomas), Rainer, Joshi, Tosta, Disco (62. Jojo),Kevin, Tobi

 

Nächste Woche 14:30 Uhr ist Derbytime angesagt.  Wir hoffen dass zahlreiche heimische Fans zur Unterstützung den Weg nach Mandern finden, auch da die Erste ja bereits am Samstag antritt.