Verschenktes Derby

1. Mannschaft 2:3 SG Hochwald

Zum Herbstbeginn sollte es noch einmal richtig heiß in Schillingen werden. Denn zu Gast waren die SG Hochwald, die inzwischen vom zweiten Platz grüßen. Wie gesagt, sollte!!…

 

…Denn nachdem wir uns alle auf die Partie freuten, war davon zu Beginn des Spiels nicht zu sehen. Wir spielten den Gästen in die Karten und verloren viele Bälle im Spielaufbau. Die Hochwälder nutzen die Unstimmigkeiten und konnten nach gut 25 Minuten das Ergebnis bereits auf 2:0 schrauben. Dass wir spielerisch nicht überzeugen konnten, darf passieren aber dann muss man wenigstens den Kampf annehmen. Wir konnten aber bei beiden Eigenschaften nicht überzeugen und lieferten eine desolate erste Hälfte ab. Im zweiten Abschnitt gingen wir früher drauf und wollten die Gäste zu Fehlern zwingen. Spielerisch blieb es Stückwerk und nach hinten waren wir sehr offen. Um den Anschlusstreffer bemüht, hatten die SG mehrere Möglichkeiten zum 3.0. Aber es blieb beim 2-Tore-Vorsprung und wir versuchten hauptsächlich mit langen Bällen unser Glück. Oft konnten die Gäste klären aber als Tobsi eine Eckball gedankenschnell ausführt, stand Becker völlig frei am kurzen Pfosten und machte 15 Minuten  vor Schluss das 2:1. Die Hochwälder haben aufgehört Fußball zu spielen und wir hatten trotz den schwachen 75 Minuten die Gelegenheit auf den Ausgleich. Wir ließen die Gelegenheit aber ungenutzt und mussten stattdessen einen mehr als dämlichen Gegentreffer zum 1:3 hinnehmen. Wir hatten darauf aber trotzdem noch eine Antwort und kamen kurz darauf durch Tobsi zum 2:3. Die Bälle flogen weiter hoch in den Strafraum aber der Ausgleich sollte uns an diesem Tag nicht mehr gelingen. Aber es wäre auch moralisch fragwürdig sich für eine solche Leistung auch noch zu belohnen. So blieb am Ende dann nur die Ratlosigkeit und Enttäuschung über das verschenkte Derby.
Wir versuchen die Niederlage aus den Köpfen zu kriegen und arbeiten unter der Woche hart um es  nächsten Sonntag besser zu machen. Da geht es gegen Nittel, die ähnliche Probleme wie wir haben. Anpfiff ist dann bereits um 14.00 Uhr. Wir hoffen, dass ihr uns trotzdem nächsten Sonntag unterstützt und wir gemeinsam wieder Erfolge feiern.

Bis dahin,

immer weider, immer weider…