Jonas Meier für den Dreier- erster Sieg in Nittel!

SG Nittel 0:1 1. Mannschaft

Zum sechsten Saisonspiel reisten wir zum unangenehmen Auswärtsspiel nach Nittel. Seit deren Aufstieg vor 3 Jahren konnten wir kein einziges Spiel gegen die SG gewinnen. Aber wir gingen selbstbewusst und entschlossen ins 3 Auswärtsspiel der Saison. Bora ersetzte den entschuldigten Hanschi und Jonas kehrte nach Verletzung zunächst auf die Bank zurück.

Nachdem die Reserve aus der Obermosel den „Rasen“ bereits ordentlich beackerte, durften wir in der Folgezeit den Untergrund bespielen und weiter Erde umwühlen.

Beide Teams hatten enorme Schwierigkeiten im Passspiel, zudem fehlten beiden Mannschaften ein richtiges Konzept und so entstand ein zähes und ereignisarmes A-Klassen-Spiel. 

Erst nach gut 30 Minuten erarbeiten wir uns ein Übergewicht und kreierten erste Torchancen, der letzte Pass war aber oftmals mangelhaft. Kurz vor der Pause tanzte Becker dann einmal durch den 16er und konnte nur per Foul gestoppt werden. Nachdem man glaubte einen souveränen Schützen gefunden zu haben, ballerte auch Thome diesmal den Ball über´s Tor. So ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Pause. 

Danach zeigten wir dann Ansätze von gepflegten Spielaufbau und Verlagerung. Über außen brachen wir vermehrt durch und konnten auch durch Standards Gefahr erzeugen. 

Nach seiner Einwechslung stand Jonas bei einer dieser Ecken am langen Ecken goldrichtig und nickte zum 1:0 ein. Wir gingen viel Risiko um dieses Tor zu erzielen und haben uns beim Versuch auch keinen Konter gefangen, danach konnten wir wieder zur alten defensiveren Formation umschalten. 

Als Belohnung durfte Jonas (wohl auch aus taktischen Gründen wieder raus), ein durchaus effektiver Sonntag für unseren Junior Chef des Schnaps-Imperiums. 

In der Folgezeit schraubten wir am 2:0, scheiteten aber oft am überragenden Schlussmann der SG aus Nittel. Hinten blieb die Defensive rund um Hummel souverän, auch wenn sich Bora nach längerer Abwesenheit und überstandener kirchlicher Trauung zu einem Super-Solo vorm eigenen 16er hinreisen lies…ohne Folgen. 

Nach langatmigen und teils spannenden (nicht hochklassigen) 90 Minuten durften wir dann schließlich unseren ersten Sieg gegen und in Nittel feiern und nach den Schmähgesängen vor 2 Jahren durften sich die Jungs aus Nittel aus nächster Nähe unseren Sieges-Scatman anhören.

Denn man feiert sich selbst und demütigt nicht seinen Gegner!!

Wir freuen uns riesig über die bisherige Saison, sind uns aber der Schwere der nächsten Wochen durchaus bewusst. 

Am Sonntag kommen dann die Titelfavoriten aus Ralingen nach Schillingen. Diese mussten am vergangen Spieltag eine Last-Minute-Niederlage gegen Föhren verkraften und werden heiß auf Wiedergutmachung sein. Wir wollen alles entgegensetzen und ungeschlagen bleiben. 

Anstoß um 14:30 in Schillingen.

Bis dahin,

immer weider, immer weider!!!